Kunst braucht Toleranz, Freiheit und ein starkes Miteinander

Raus bei Kulturpreise-Verleihung in der Salzburger Residenz

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.11.2006
 

(LK)  "Kultur braucht ein Klima der Toleranz, das die Freiheit der Ausübung in einem hohen Maß gewährleistet. Mit Verboten und Beschränkungen ist kein Staat zu machen, schon gar nicht ist damit ein vielfältiges und für Neues offenes kulturelles Leben zu erreichen“, erklärte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Othmar Raus heute, Dienstag, 28. November, bei der Verleihung der Landeskulturpreise 2006. Heuer wurden erstmals die Landespreisträger aus den Bereichen Musik, bildende Kunst, Literatur, Film, Kulturvermittlung und Neue Medien bei einer Festveranstaltung in der Salzburger Residenz gemeinsam ausgezeichnet.

"Das Land Salzburg hat in den vergangenen Jahren viele Spiel- und Werkstätten sowie Ausstellungsräume finanziell unterstützt. Die Palette reicht vom ARGE Kulturgelände im Nonntal über das Kunsthaus Nexus in Saalfelden bis hin zum Toihaus und vieles mehr. Ohne diese gäbe es heute weniger Vielfalt und künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten", so Raus weiter.

Kunst brauche aber auch organisatorische und finanzielle Unterstützung, die durch unsere Vereine, Ämter und über das Budget erfolgen. Die Ausgaben des Landes für Kunst, Kultur und Kunst werden im kommenden Jahr von 39,2 auf 41,5 Millionen Euro steigen. Die Steigerungen betreffen die Musik, für die 19,3 Millionen Euro zur Verfügung stehen, die Museen (12,2 Millionen Euro), die Heimatpflege (7,2 Millionen Euro), die bildende Kunst (1,3 Millionen Euro) und auch die meisten anderen Sparten.

"Zu guter Letzt braucht Kunst aber auch ein starkes Miteinander anstelle eines Gegeneinan-ders. Das Ausspielen einzelner Sparten untereinander führt zu nichts und ist abzulehnen", so Raus abschließend.

Folgende Preise und Stipendien wurden heute Abend vergeben:

·      Großer Kunstpreis des Landes für Literatur (15.000 Euro) an Walter Kappacher,

·      Jahresstipendium für bildende Kunst (10.000 Euro) an David Moises,

·      Preis für Skulptur (7.300 Euro) an Gerald Schicker,

·      Slavi-Soucek-Stipendium für Grafik (2.500 Euro) an Siegfried Zaworka,

·      Jahresstipendium für Film (10.000 Euro) an Bernhard Braunstein,

·      Salzburger Landespreis für Kulturarbeit  (3.700 Euro) an die ARTgenossen,

·      Jahresstipendium für Literatur (10.000 Euro) an Lisa Mayer,

·      Lyrikpreis an Hans Augustin und Bettina Balàka (je 1.450 Euro),

·     Jahresstipendium für Musik an Ernst Bartmann und Philipp Nykrin (je 5.000 Euro). 

Weitere Preisträger des Jahres 2006 sind Kristof Magnusson (Rauriser Literaturpreis, 7.300 Euro), Ingrid Loitfellner-Moser (Rauriser Förderungspreis, 3.650 Euro) und Claudia Rohrmoser/Marcel Schobel (Preis für Medienkunst, 10.000 Euro). Diese Preise wurden bereits zu einem früheren Zeitpunkt vergeben. k237-22

Franz Neumayr wird den Redaktionen für das Landespressebüro Fotos von der Verleihung der Kulturpreise des Landes anbieten.