Politiker im Dienste der Bevölkerung

Burgstaller, Illmer und Haslauer zum Ableben von Landtagspräsident a.D. Hans Schmidinger

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.03.2010
 

(LK)  Der langjährige Landtagspräsident a.D. Hans Schmidinger ist heute, Donnerstag, 25. März, im 84. Lebensjahr verstorben. Hans Schmidinger gehörte dem Salzburger Landtag vom 15. Juli 1959 bis 3. Mai 1989, also insgesamt fast 30 Jahre an. Davon war der Verstorbene von 1968 bis 1974 ÖVP-Klubobmann und 15 Jahre lang Landtagspräsident (1974 bis 1989). Überdies war Schmidinger 29 Jahre lang (1963 bis 1992) Bürgermeister der Marktgemeinde Thalgau. Zu seinen zahlreichen politischen Funktionen zählten die des Präsidenten des Salzburger Gemeindeverbandes und des ÖAAB-Landesobmannes für Salzburg.

Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller würdigte Schmidinger als Politiker mit "Bodenhaftung", der es verstanden habe, auf die Probleme und Wünsche der Bevölkerung einzugehen und dabei den politischen Ausgleich der Interessen zu finden. "Solche langen und von Beständigkeit geprägten Politikerkarrieren sind heute selten geworden. Er hat sich dabei ohne die geringsten Abstriche von seiner weltanschaulichen Haltung die Achtung auch der politischen Gegner erworben", so die Landeshauptfrau.

Landtagspräsident Simon Illmer würdigte das Lebenswerk des Verstorbenen mit der Aussage, dass sich dieser von einfachsten Verhältnissen durch Engagement und Lernen zum Lehrer und Spitzenpolitiker entwickelt hatte. Sein Lebenslauf sei auch Spiegelbild der dynamischen Entwicklung im Land Salzburg. Stellvertretend seien auch die Verdienste um die Entwicklung der Gemeinde Thalgau zu nennen, die mit der Verleihung des Titels einer Marktgemeinde im Jahre 1976 bestätigt wurden. "Für den Verstorbenen war das Wohl der Gemeinde- und Landesbürger stets im Zentrum des Denkens und Handelns. Die Funktionen als Gemeinde- und Landespolitiker wurden von ihm in den Dienst der Bevölkerung gestellt."

Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer bezeichnete Hans Schmidinger als eine der prägendsten Persönlichkeiten für das Bundesland Salzburg in der Zweiten Republik. "Sein Name wird über die Parteigrenzen hinweg den Salzburgerinnen und Salzburgern in ehrender und bester Erinnerung bleiben. Hans Schmidinger war ein geradliniger Mann von politischem Gewicht, für den der Dienst an der Bevölkerung in unserem Bundesland stets im Mittelpunkt gestanden ist. Unsere Gedanken sind in dieser Stunde bei der Familie von Hans Schmidinger, der unser tiefstes Mitgefühl gilt", so Haslauer.

Trauerkundgebung und Begräbnis am 31. März

Landtagspräsident Illmer hat für Mittwoch, 31. März um 12.00 Uhr zu einer Trauerkundgebung mit geistlicher Assistenz in den Sitzungssaal des Salzburger Landtages im Chiemseehof eingeladen. Das Begräbnis von Landtagspräsident a.D. Hans Schmidinger findet am Mittwoch, 31. März, um 14.00 Uhr in der Marktgemeinde Thalgau statt. Die Präsidialabteilung des Landes rief heute auf, bis zu diesem Zeitpunkt Gebäude des Landes Salzburg trauergemäß zu beflaggen.

Lebenslauf Hans Schmidinger

geboren am 12. Mai 1926 in Holzhausen/St. Georgen

Ausbildung:

1932-1940: Einklassige Volksschule in Holzhausen und Hauptschule in Oberndorf
1941-1944: Lehrerbildungsanstalt
1944-1945: Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft

Berufslaufbahn:

1947-1948: Volksschullehrer in Hintersee
1948-1983: Lehrer und Volksschuldirektor in Thalgau
31.7.1983: Ruhestandsversetzung

Kommunalpolitische Funktionen:

1954-1959: Gemeinderat in Thalgau
1959-1963: Vizebürgermeister
2.2.1963-31.1.1992: Bürgermeister von Thalgau
1985-1991: Präsident des Salzburger Gemeindeverbandes

Landespolitische Funktionen:

ab 1959: Landtagsabgeordneter
1968-1974: Klubobmann der ÖVP-Landtagsfraktion
1974-1989: Präsident des Salzburger Landtages

Bisherige Auszeichnungen:

1969: Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
1976: Gemeindevertretermedaille in Gold
1979: Großes Goldenes Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich
1983: Persönlich gewidmeter Glaspokal des Landeshauptmannes
1984: Großes Ehrenzeichen des Landes Salzburg
1985: Berufstitel Oberschulrat
1986: Ring des Landes Salzburg
1989: Großes Silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich
1992: Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Thalgau

o64-60c