Salzburger Lyrikpreis 2010 ausgeschrieben

Brenner: 3.000 Euro für Salzburger Autoren / Einreichungen sind bis zum 10. Juni 2010 möglich
Salzburger Landeskorrespondenz, 26. April 2010

(LK)  Das Land Salzburg vergibt heuer wieder den Salzburger Lyrikpreis in der Höhe von 3.000 Euro. Teilnahmeberechtigt sind alle im Land Salzburg geborenen oder seit mindestens fünf Jahren hier ständig wohnenden Autorinnen und Autoren. Ausgeschlossen sind diejenigen, die bereits mit einem Georg-Trakl-Preis beziehungsweise Georg-Trakl-Förderungspreis oder dem Salzburger Lyrikpreis ausgezeichnet wurden. Einreichungen sind bis zum 10. Juni 2010 möglich. Darauf verwies heute, Montag, 26. April, Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. David Brenner.

Einzureichen sind jeweils 15 bis 20 unveröffentlichte Lyriktexte in dreifacher Ausfertigung. Einreichungen sind an das Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 12, Referat Kunstförderung, Kulturbetriebe und Kulturrecht, Franziskanergasse 5a, 2. Stock, 5020 Salzburg, Kennwort "Lyrikpreis 2010" zu richten oder dort abzugeben (Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr, Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr). Der für eine Bewerbung erforderliche Einreichungsbogen kann unter www.salzburg.gv.at/kultur/ausschr abgerufen werden. Hier sind auch die allgemeinen Bewerbungsrichtlinien zu finden.

Die Texte werden einer unabhängigen Jury ohne Bekanntgabe der Namen der Autoren vorgelegt. (Weitere Informationen sind der Homepage des Landes unter www.salzburg.gv.at/kultur zu entnehmen bzw. werden von Dr. Daniela Weger, Telefon: 0662/8042-2729, E-Mail: daniela.weger@salzburg.gv.at erteilt.) o87-26