"Salzburger Museumsschlüssel" ausgeschrieben

Eberle: Würdigung für hervorragende kontinuierliche Arbeit in den Regionalmuseen / Bewerbungen bis 31. Mai

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.04.2010
 

(LK)  Zum fünften Mal vergibt das Land Salzburg heuer den "Salzburger Museumsschlüssel - Museumspreis 2010" an die Heimat-, Orts-, Regional- und Fachmuseen des Landes. Der erste Preis in der Höhe von 3.600 Euro wird zusammen mit zwei Anerkennungspreisen von je 1.800 Euro alle zwei Jahre vergeben. Neben der finanziellen Honorierung erhalten die preisgekrönten Museen symbolische Museumsschlüssel und Urkunden. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Mai möglich. Daran erinnerte Volkskulturreferentin Landesrätin Doraja Eberle. Dieser Salzburger Museumspreis ist eine Würdigung für hervorragende kontinuierliche Museumsarbeit vor allem im Lichte der immer noch vorwiegend ehrenamtlich erbrachten Leistungen in den Salzburger Regionalmuseen. Gleichzeitig ist er auch Motivation, die vielfältigen Aufgaben in der Museumspraxis weiterhin qualitätsvoll zu bewältigen, erläuterte Eberle.

"Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Inhalte in unseren Museen fundiert aufbereitet und so präsentiert werden, dass sie einen Museumsbesuch für alle Salzburgerinnen und Salzburger zum Erlebnis werden lassen und dass sich die Museen in den Regionen und Bezirken ergänzende Schwerpunkte setzen, um ein buntes Bild der Museumslandschaft zu vermitteln. Daneben sind Weiterbildung der Museumsmitarbeiter, Jugendarbeit, Inventarisierung und wissenschaftliche Bearbeitung der Museumsbestände, Sonderausstellungen und Öffentlichkeitsarbeit wichtige Aspekte der Museumsarbeit", sagte die Volkskulturreferentin.

Für die Gemeinden soll die Auszeichnung ein Signal sein, ihr örtliches Museum als wichtigen Kulturträger und Geschichtsvermittler der Region wahrzunehmen, zu unterstützen und aktiv mitzuhelfen, dass ihr Museum die Mindeststandards zur Erlangung des Österreichischen Museumsgütesiegels erfüllen kann. "Damit soll auch die Rolle der Museen als Orte der Begegnung, der Bewahrung und der Vermittlung kulturellen Erbes unterstrichen werden. Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und auf zahlreiche Einreichungen", so Landesrätin Doraja Eberle abschließend.

Der "Salzburger Museumsschlüssel - Museumspreis 2010"

Bewerben können sich Salzburger Heimat-, Orts-, Regional- und Fachmuseen mit nicht mehr als drei hauptamtlichen Beschäftigten. Bewerbungen sind aber auch auf Vorschlag von anderer Seite möglich. Gewinner des Hauptpreises können sich nach Ablauf von fünf Ausschreibungen wieder bewerben. Ansonsten ist eine mehrmalige Bewerbung möglich. Der Hauptpreis in der Höhe von 3.600 Euro wird zusammen mit zwei Anerkennungspreisen von je 1.800 Euro seit dem Jahr 2001 vergeben. Neben der finanziellen Honorierung erhalten die preisgekrönten Museen symbolische Museumsschlüssel. Die Bewertung der Bewerbungen erfolgt durch eine Jury, die sich aus Mitgliedern aus dem Museums- und Pressewesen zusammensetzt.

Dem Bewerbungsblatt sind anzuschließen:

·           Beschreibung des Schwerpunktes bzw. kurze inhaltliche Beschreibung des Museums und einer Führung;

·           Finanzierungs- bzw. Haushaltsplan (Einnahmen/Ausgaben);

·           Vereinsstatuten und/oder Gemeindebestätigung - je nach Rechtsträger;

·           Museumsführer, Broschüren und Museumsprospekt;

·           Besondere Angebote für bestimmte Zielgruppen;

·           Unterlagen zu museumspädagogischen Programmen (keine Videos);

·           Stand der Inventarisierung;

·           Ausgewählte Presseberichte über besondere Aktivitäten;

·           Fotomaterial.

Bewerbungen sind bis 31. Mai 2010 zu richten an die Abteilung 12 des Landes, Referat Volkskultur und Erhaltung des kulturellen Erbes, Postfach 527, 5010 Salzburg, z. H. Mag. Dagmar Bittricher, Telefon 0662/8042-3064, E-Mail: volkskultur@salzburg.gv.at , Internet: www.salzburgervolkskultur.at . o90-111