125 Jahre "Musizieren aus Leidenschaft"

Eberle beim Jubiläumswochenende 2010 der Antheringer Musikkapelle

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.08.2010
 

(LK)  Die Musikkapelle Anthering feierte vergangenes Wochenende, von Freitag 20. August bis Sonntag 22. August, mit einem Jubiläumswochenende ihr 125-jähriges Bestehen. "Es freut mich, dass es im heurigen Jubiläumsjahr nicht nur um die stolzen 125 Jahre an Bestand geht, sondern auch um das, was diese 125 Jahre geprägt hat: praktizierte Gemeinschaft, Mitgestaltung des Antheringer Dorflebens, gelebte Volkskultur und Musizieren aus Leidenschaft. Aber auch sehr markante Ereignisse prägen die Geschichte der Kapelle - die Mitwirkung an der Eröffnung der Salzburger Festspiele, die großen Erfolge bei diversen Wertungsspielen, die Freundschaft mit anderen Musikkapellen im In- und Ausland sowie Konzertreisen. Ich gratuliere allen Mitgliedern der Musikkapelle Anthering ganz herzlich zum 125-Jahre-Jubiläum und danke für den großen ehrenamtlichen Einsatz und die Leidenschaft zur Volksmusik", erklärte Landesrätin Doraja Eberle heute, Sonntag, 22. August, beim Festakt in Anthering.

Unter dem Motto "125 Jahre Musizieren aus Leidenschaft" fanden in Anthering musikalische Darbietungen, Festlichkeiten sowie Festzüge statt. Bei der dreitägigen Veranstaltung traten verschiedene Musikkapellen aus allen Orten des Flachgaus, aus allen Salzburger Gauen sowie Bayern, Oberösterreich und Niederösterreich als Gäste auf. Höhepunkt des Jubiläums war die Ehrung des Kapellmeisters Ferdinand Kemetinger zum Ehrenkapellmeister, der nach 35 Jahren seine Tätigkeit als Kapellmeister beendete.

Derzeit zählt die Musikkapelle 57 Musiker, unter denen sich sowohl Frauen als auch Männer jeder Altersgruppe befinden. "Besonders erfreulich ist, dass es gelingt, alle Altersschichten in unserer Gemeinschaft zu verbinden und auch unserer Jugend diese Werte zu vermitteln", berichtet Obmann Hermann Aigner. Gegründet wurde die Musikkapelle 1885 von Medizinalrat Robert Brandstätter und erlangte als die "wackere Musikbande" des Arztes, die bei etlichen Festlichkeiten in Anthering und Umgebung in Erscheinung trat, Bekanntheit.

Der Antrieb der Musikkapelle heutzutage ist derselbe wie damals: Freude an der Musik, die Erbringung außergewöhnlicher musikalischer Leistung sowie der Wunsch nach Gemeinschaft. "Letztendlich ist es die miteinander geteilte Leidenschaft für die Musik, die uns antreibt", erklärte Musiker Hannes Aigner. o182-70

Zu dieser Landeskorrespondenzmeldung steht digitales druckfähiges Bildmaterial in der Bilddatenbank des Landes unter www.salzburg.gv.at/bilddatenbank zur Verfügung. Zum schnellen Auffinden geben Sie bei der Suche die Kennzahl am Ende dieser Pressemeldung (z.B. f43-10) ein.