Musikanten als unverzichtbare Kulturträger

Widmann beim Landesjahrtag des Salzburger Blasmusikverbandes

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.04.2011
 

(LK)  "Jede einzelne Musikerin und jeder einzelne Musikant ist ein wichtiger Kulturträger und Vermittler des wertvollen Kultur- und Musikgutes unseres Landes." Das sagte Volkskulturreferentin Landesrätin Dr. Tina Widmann gestern, Mittwoch, 13. April Abend beim Landesjahrtag des Salzburger Blasmusikverbandes in Seekirchen am Wallersee.

Der Salzburger Blasmusik gehören 150 Musikkapellen an, rund 7.600 Musikerinnen und Musiker sind aktiv. Zusätzlich stehen rund 1.400 Musikanten derzeit noch in Ausbildung. 6.779 Mal sind die Salzburger Blasmusikkapellen im vergangenen Jahr ausgerückt, fast 11.000 Proben wurden abgehalten.

"Musizieren ist eine Lebenseinstellung. Es ist unumgänglich, dass Musikanten Idealisten sind, weil sie nicht nur unentgeltlich musizieren, sondern auch gemeinsam Veranstaltungen durchführen müssen, um den Fortbestand des Vereins zu gewährleisten", betonte Widmann. In den Salzburger Blasmusikkapellen sei es bestens gelungen, die verschiedenen Personengruppen, die in einer Musikkapelle gemeinsam musizieren, zu einem kameradschaftlichen Ganzen zusammenzuführen. Als Jugendreferentin dankte Landesrätin Widmann den einzelnen Kapellen für den vielseitigen und wertvollen Einsatz in der Jugendarbeit.

Blasmusikverbands-Obmann Matthäus Rieger und Landeskapellmeister Hans Ebner gratulierte die Landesrätin zur zukunftsträchtigen Entscheidung des Salzburger Blasmusikverbandes, dem Forum Salzburger Volkskultur beizutreten. "Durch diese Geschlossenheit der Verbände stehen die Türen für das geplante Haus der Volkskultur weit offen", so Widmann. p86-52 

Zu dieser Landeskorrespondenzmeldung steht digitales druckfähiges Bildmaterial in der Bilddatenbank des Landes unter www.salzburg.gv.at/bilddatenbank zur Verfügung. Zum schnellen Auffinden geben Sie bei der Suche die Kennzahl am Ende dieser Pressemeldung (z.B. G43-10) ein.