Freier Eintritt ins Museum der Moderne

Am Donnerstag, 12. Mai, können Interessierte beide Häuser kostenlos besuchen / Woche der Salzburger Museen

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.05.2011
 

(LK) Das Museum der Moderne Salzburg (MdM) präsentiert in seinen beiden Häusern Künstler und Ausstellungen von internationalem Format. Am Donnerstag, 12. Mai, laden das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg und das MdM Rupertinum mitten im Herzen der Altstadt zum Ausstellungsbesuch bei freiem Eintritt ein. Dieser Aktionstag ist ein weiterer Baustein der "Woche der Salzburger Museen", bei der seit 9. Mai zahlreiche Museen in Stadt und Land Salzburg bei freiem Eintritt besucht werden können.

Die aktuelle Ausstellung im MdM Mönchsberg ist Alberto Giacometti gewidmet. Die Ausstellung zeigt mit Arbeiten aus den letzten 20 Jahren im Schaffen von Alberto Giacometti einen umfassenden Überblick über das reife Werk des Künstlers. Mit rund 50 Skulpturen, 30 Gemälden und ebenso vielen Grafiken gibt die Retrospektive einen vielschichtigen Einblick in das faszinierende Werk eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Mit Arbeiten von Bruce Nauman, Fred Sandback und Franz West zeigt das MdM Mönchsberg außerdem eine Werkschau gegenwärtiger Positionen in der Bildhauerei und Installationskunst.  

Das Museum der Moderne Rupertinum bietet seinen Besuchern die Ausstellung "Ernst Haas. Ein fotografischer Rückblick zum 90. Geburtstag". Der österreichische Fotograf Ernst Haas beschäftigt sich mit der "Ruinenlandschaft" nach dem zweiten Weltkrieg, porträtiert seine zerbombte Heimatstadt Wien und setzt immer wieder den vom Krieg getroffen und gezeichneten Menschen ins Zentrum. Weiters gibt es die Ausstellung des deutschen Fotografen Herbert List "Das Erbe Pygmalions"  zu sehen.

Die "Woche der Salzburger Museen" ist eine Initiative von Museumsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer in Kooperation mit Landesrätin Dr. Tina Widmann, die für Familie und Volkskultur und damit für die Regionalmuseen ressortzuständig ist. Während der "Woche der Salzburger Museen" von 9. bis 15. Mai bieten zahlreiche heimische Museen freien Eintritt und attraktive Sonderprogramme für Jung und Alt. An den ersten sechs Tagen - also von Montag bis Samstag - standen bzw. stehen jeweils eines oder mehrere der "großen" Museen in der Landeshauptstadt und Umgebung im Mittelpunkt. Freien Eintritt und Sonderprogramme gibt es noch am Freitag, 13. Mai, im Dommuseum zu Salzburg und im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain sowie am Samstag, 14. Mai, im Barockmuseum und in den Häusern des Salzburg Museums (Salzburg Museum und Panorama Museum in der Neuen Residenz, Volkskunde Museum im Monatsschlössl Hellbrunn).

Familientag in den "großen" Museen und in 32 Regionalmuseen

Der Sonntag, 15. Mai, ist zugleich der Internationale Museumstag und der Internationale Tag der Familie. An diesem Tag laden zum Abschluss der "Woche der Salzburger Museen" die "großen" Museen in der Stadt Salzburg und Umgebung noch einmal zum kostenlosen Besuch ein. Darüber hinaus bieten 32 regionale Museen in allen Bezirken unter dem Motto "Tag der Salzburger Museen" attraktive Programme für Groß und Klein - ebenfalls bei freiem Eintritt. Die regionalen Museen öffnen ihre Pforten von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Weitere Informationen zur Woche der Salzburger Museen und das detaillierte Programm sind unter www.museumswoche.at abzurufen. Die Woche der Salzburger Museen wird landesweit mit Plakaten, Foldern, Fernseh- und Radiospots, Inseraten und PR-Beiträgen beworben. Auch für das Online-Video-Angebot des Landespressebüros unter www.salzburg.gv.at/online-video wurde das Thema interaktiv aufbereitet. p107-40c