Bildstock erstrahlt in neuem Glanz

Widmann: Erhaltung des kulturellen Erbes wichtig für Identitätsbewusstsein

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.05.2011
 

(LK)  An der Nordausfahrt von Tamsweg (Landesstraßengabelung Wölting - Prebersee) steht seit dem Jahr 1700 ein achteckiger Pfeilerbildstock aus Kalkstein, der einen viereckigen Aufsatz/Tabernakel mit Nischen und Schindeldach mit Kreuz trägt. Die in den Nischen befindlichen stark abgewitterten und bemalten Kupfertafeln erscheinen nun in neuem Glanz und zeigen Christus am Kreuz sowie die Heiligen Martin und Rupert. Das Referat Volkskultur und Erhaltung des kulturellen Erbes des Landes Salzburg kam für die Kosten der Sanierung auf.

"Die Erhaltung des kulturellen Erbes ist uns allen ein großes Anliegen. Die Erhaltung und Pflege des kulturellen Erbes ist nicht nur wichtig für das Identitätsbewusstsein der einheimischen Bevölkerung, sondern auch als Wertepräsentation für den Tourismus", so die ressortzuständige Landesrätin Dr. Tina Widmann heute, Donnerstag, 26. Mai. p121-115

 

Zu dieser Landeskorrespondenzmeldung steht digitales druckfähiges Bildmaterial in der Bilddatenbank des Landes unter www.salzburg.gv.at/bilddatenbank zur Verfügung. Zum schnellen Auffinden geben Sie bei der Suche die Kennzahl am Ende dieser Pressemeldung (z.B. G43-10) ein.