Zeitungsherausgeber mit visionären Entscheidungen

Burgstaller überreichte Ring des Landes an den langjährigen Herausgeber der Salzburger Nachrichten, Max Dasch

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.10.2011
 

(LK)  "Max Dasch macht sich mittlerweile seit Jahrzehnten österreichweit für Grundtugenden des Journalismus stark: Qualität, Unabhängigkeit und Freiheit der Medien sind ihm große Anliegen, die er mit viel Engagement vertritt. Der aufklärerischen und kontrollierenden Funktion der Medien misst Max Dasch höchste Bedeutung bei", betonte Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller heute, Sonntag, 23. Oktober, bei der Überreichung des Ringes des Landes an Kommerzialrat Dr. Max Dasch auf der Festung Hohensalzburg. Max Dasch habe sich dabei sowohl als Herausgeber der "Salzburger Nachrichten" als auch ganz maßgeblich als langjähriger Präsident des VÖZ, des Verbands Österreichischer Zeitungen, eingebracht, dessen Vizepräsident er nach wie vor ist.

"Mit verschiedenen, für die Salzburger Nachrichten 'visionären' Entscheidungen hat er sich nachhaltig um das Verlagshaus verdient gemacht", so Burgstaller, die in diesem Zusammenhang die Fertigstellung des neuen Verlagsgebäudes der Salzburger Nachrichten 1994 oder die neue Blattstruktur mit zwei Formaten ab 1995 anführte. Mit der Entscheidung, ab 1989 die SN mit einer eigenen Österreich-Ausgabe herauszubringen, habe Dasch den Stellenwert der Salzburger Nachrichten über das Bundesland hinaus unterstrichen. 1997 startete der "Live-Betrieb" der Zeitung im Internet unter www.salzburg.com.

Engagiert zeigte und zeigt sich der SN-Herausgeber auch bei der Ausbildung junger Journalistinnen und Journalisten. Darüber hinaus ist er Obmann des Vereins "Zeitung in der Schule", eines Vereins zur Förderung der Nutzung von Zeitungen in der schulischen Ausbildung.

"Das Datum der heutigen Ehrung ist für die österreichische Zeitungsgeschichte von symbolischer Bedeutung: Am 23. Oktober 1945 erschienen die Salzburger Nachrichten als unabhängige österreichische Tageszeitung", führte Burgstaller weiter aus.

Max Dasch wurde 1946 in Salzburg geboren und stieg nach einem Philosophiestudium an der Universität Wien 1971 in den Süddeutschen Verlag ein. Anschließend startete er als Werbeleiter bei den Salzburger Nachrichten und wurde 1975 Geschäftsführer. Darüber hinaus war Dasch Mitglied des Aufsichtsrats der Kabel-TV Salzburg und der APA, von 1981 bis 1983 zusätzlich Vorsitzender des APA-Aufsichtsrates. 1979 erfolgte die Gründung der Verlagshaus Ges.m.b.H., und seit 1982 ist Dasch Herausgeber der Salzburger Nachrichten. p239-13

Franz Neumayr wird den Redaktionen für das Landespressebüro Fotos anbieten.