Blasmusikjugend im Gleichklang mit Wiener Philharmonikern

Burgstaller: Musikkapellen tragen zur Identität des Landes bei

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.08.2012
 

(LK)  "Die Blasmusik ist ein wesentlicher Bestandteil der Salzburger Volkskultur und leistet als Vermittler unseres wertvollen Kultur- und Musikgutes einen unverzichtbaren Beitrag zur Pflege der österreichischen Blasmusiktradition. Es ist mir daher eine große Freude, dass es auch heuer wieder gelungen ist, dieses wunderbare Blasmusikprojekt auf die Beine zu stellen. Junge Musiker aus Salzburg und Kärnten haben heute die Gelegenheit, mit Vertretern des wichtigsten Klangkörpers Österreichs, den Wiener Philharmonikern, zu musizieren", erklärte Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller heute, Sonntag, 19. August, in ihrer Eröffnungsrede bei einem Sonderkonzert der Wiener Philharmoniker mit der Blasmusikjugend in der Felsenreitschule.

Mit dem Projekt wollen die Wiener Philharmoniker den Nachwuchs der Salzburger und Kärntner Blasmusikkapellen fördern und junge Talente dazu anregen, eine professionelle Ausbildung zu absolvieren. Mit einer professionellen musikalischen Ausbildung wird bereits der Grundstein für eine Karriere als Berufsmusiker oder Berufsmusikerin gelegt. Die Motivation, diesen Schritt zu wagen, soll den jungen Menschen durch den Kontakt mit den Mitgliedern der Wiener Philharmoniker gegeben werden.

Im Land Salzburg gibt es insgesamt rund 150 Musikkapellen mit etwa 8.000 aktiven Mitgliedern, wobei die Hälfte davon unter 30 Jahre alt ist. Alle Musiker und Musikerinnen sind wichtige Kulturträger und Vermittler des wertvollen Salzburger Kultur- und Musikguts. "Mit ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten leisten sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Pflege der österreichischen Blasmusiktradition", so die Landeshauptfrau. Das Büro des Salzburger Blasmusikverbandes ist in die Kulturabteilung des Landes und dort im Referat der Salzburger Volkskultur eingegliedert. Alle Fäden des Landesverbandes laufen hier zusammen.

Heuer beteiligte sich neben der Salzburger Blasmusikjugend der Nachwuchs aus Kärnten. Auf dem Programm standen unter anderem der Josias Coburg Marsch von Michael Haydn, eine Melodienfolge aus der Oper "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni, eine Ouvertüre zur Operette "Fesche Geister" und der Galopp aus dem Ballett "Die Puppenfee" von Josef Bayer. q182-90b