Trachtenmusikkapelle ist ein Motor für das Gemeinschaftsleben

Widmann bei "115 Jahre Trachtenmusikkapelle St. Veit": unverzichtbares Element des gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.09.2012
 

(LK) "Die Trachtenmusikkapelle St. Veit ist nunmehr seit 115 Jahren alljährlich bei allen wichtigen Feierlichkeiten in der Gemeinde präsent, sei es bei der Unterstützung und Begleitung der Vereine des Ortes oder bei der Durchführung von Konzerten. Ein wichtiger Aspekt ist – und das halte ich für besonders erfreulich – die Ausbildung von Jungmusikern, die in St. Veit sehr ernst genommen wird", betonte Landesrätin Dr. Tina Widmann kürzlich bei der Feier zum 115-jährigen Bestehen der Trachtenmusikkappelle St. Veit und dem 20. St. Veiter Musiktreffen.

Die Trachtenmusikkappelle St. Veit gehöre zweifellos zu den unverzichtbaren Elementen des gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde. "Die Kapelle vermittelt Heimatgefühl und trägt wesentlich dazu bei, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Allein das Gefühl, zu einer Gemeinschaft zu gehören, die für den anderen einsteht, ist ein unbezahlbarer Wert, den es zu erhalten gibt", so die für Volkskultur zuständige Landesrätin, die sich bei allen Mitgliedern der Trachtenmusik und unter Kapellmeister Gottfried Linsinger und Obmann Christian Jetzbacher bedankte.

Alljährlich hält die Trachtenmusikappelle St. Veit Dutzende Proben ab und gestalten viele kirchliche und weltliche Feste mit. "Ihr uneigennütziges und ehrenamtliches Engagement für das Gemeinschaftsleben und das Brauchtum in der Gemeinde kann nicht genug gewürdigt werden und ist vor allem unverzichtbar für unsere Gesellschaft. Jene Menschen, die der Allgemeinheit ehrenamtlich zur Verfügung stehen, geben der Welt ihr Gefüge. q214-15