Neue Räume für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Mayr bei Vorstellung des Siegerprojekts für den Neubau des St.-Vinzenz-Heimes Schernberg
Salzburger Landeskorrespondenz, 06. August 2013

(LK)  Aus dem Architekturbüro Gärtner und Neururer aus Vöcklabruck (Oberösterreich) stammt das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbes für den Neubau des St.-Vinzenz-Heimes Schernberg in Schwarzach im Pongau. Das St.-Vinzenz-Heim in Schwarzach im Pongau bietet derzeit 170 erwachsenen Menschen mit besonderen Bedürfnissen und einem höherem Pflege- und Betreuungsbedarf eine kompetente Tages- und Wohnbetreuung. Der Neubau soll 2018 fertiggestellt sein.

"Es ist eine große Freude zu sehen, dass Menschen mit besonderen Bedürfnissen hier im St. Vinzenz-Heim mit größtmöglicher Würde begleitet und betreut werden. Sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch das Betreuungsteam werden sich in der neuen alltagstauglichen und freundlichen Atmosphäre ausgesprochen wohl fühlen", sagte Baureferent Landesrat Hans Mayr heute, Dienstag, 6. August, bei der Präsentation des Siegerprojekts in Schwarzach.

Der derzeitige Standort Schernberg wird saniert und teilweise neu errichtet werden. Es werden zehn Wohngemeinschaften geschaffen und ein Tageszentrum bietet tagesstrukturierende Angebote. Damit können auch pflegende Angehörige entlastet werden. Die bisherigen Beschäftigungsmöglichkeiten in Wäscherei, Küche und Werkstatt werden erweitert. Durch die Sicherstellung der durchgehenden Begleitung, Förderung und Pflege durch pädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte wird die Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner auf höchstem Niveau sichergestellt. Für die Errichtung des Baues in Schwarzach stehen 19 Millionen Euro zur Verfügung. Der Bau sichert in den nächsten Jahren auch rund 200 Arbeitsplätze.

Baumaßnahmen von 2015 bis 2018

Die ersten Baumaßnahmen sind für 2015 geplant, mit der Fertigstellung ist voraussichtlich Anfang 2018 zu rechnen. Folgende Termine sind vorgesehen: Planungsbeginn August 2013, Baubeginn des Neubau Mai 2015, Inbetriebnahme des Neubaus August 2016, Baubeginn für Umbau und Sanierung des Bestandes August 2016, Projektende Anfang 2018.

Auf eine EU-weite Ausschreibung des Architektenwettbewerbes gab es mehr als 40 Bewerbungen. Über ein Auswahlverfahren wurden 37 Bewerberinnen und Bewerber eingeladen, eine Studie abzugeben, acht davon wurden zur Abgabe eines Wettbewerbsprojekts eingeladen.

Tägliche Rund-um-die-Uhr-Betreuung

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden vom Team des St.-Vinzenz-Heims täglich rund um die Uhr begleitet und betreut. Das Betreuungskonzept für die unterschiedlichen Bedürfnisse sieht vor, den Bewohnerinnen und Bewohnern einen schönen Alltag zu ermöglichen und deren Selbstständigkeit zu fördern. Tagesbetreuung in unterschiedlichen Formen bedeutet unter anderem pädagogisches Training, sinnvolle Alltagsbeschäftigung und Unterstützung bei Hobbys. Die Betreuung zielt auf Basis einer partnerschaftlich-kooperativen Beziehung auf eine fördernde Hilfeleistung, um die Menschenwürde zu wahren und Selbstständigkeit zu fördern. r172-51

Weitere Informationen: Eveline Bernhaupt, Büro Landesrat Hans Mayr, Tel.: 0662/8042-3352, Mobil: 0664/8565500, E-Mail: eveline.bernhaupt@salzburg.gv.at.