Festspiele der besonderen Art

Haslauer bei Werfenwenger Weis: Ein Tourismusort steht zehn Tage ganz im Zeichen bodenständiger Volkskultur

Salzburger Landeskorrespondenz, 30.08.2013
 

(LK)  "Die 1989 gegründete Werfenwenger Weis ist mittlerweile zu einem traditionellen, dreijährig wiederkehrenden Ereignis geworden, das aus dem kulturellen Leben Werfenwengs und darüber hinaus nicht mehr wegzudenken ist. Sie ist durch die Zielsetzung der Pflege und Förderung der echten Volkskultur zu einer der bekanntesten Volkskulturveranstaltungen im Salzburger Land und auch darüber hinaus geworden." Dies erklärte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer heute, Freitag, 30. August, bei der Eröffnung der Werfenwenger Weis mit der "Ouvertüre der Symphonie des Waldes".

Die Volkskultur erlebe, so Haslauer, in unserem Bundesland eine wahre Renaissance. "Sie ist nicht nur ein Zeichen unserer Identität, sondern vor allem ein Ausdruck unseres Zusammenlebens und des Zusammenhaltes in den Familien und Gemeinden unseres schönen Landes. Die Weitergabe der Tradition in den Familien durch das Musizieren mit der Hausmusi, aber auch in den vielen Blasmusiken und Volksmusik- und Tanzformationen stärkt das Gemeinschaftliche." Die Volkskultur habe den Sprung in die Moderne geschafft, wie Spitzenformationen wie Faltenradio oder das Querschläger-Quartett und viele andere großartige Gruppen und Künstlerinnen und Künstler beweisen. Neben dem sich stätig steigernden künstlerischen Können der vielen Volksmusikantinnen und Volksmusikanten seien vor allem die lebendige Jugendarbeit und die vielen jungen Musikerinnen und Musiker ein Garant für eine lebendige Weiterentwicklung und ein Fortbestehen unserer Kultur und Tradition, so Haslauer.

"Aber auch die Werfenwenger Weis wäre ohne die großartige Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in der Gemeinde undenkbar. Alle drei Jahre hilft praktisch der gesamte Ort am Gelingen der Veranstaltungsreihe mit, hunderte freiwillige Helfer sind ab Ende August täglich im Einsatz. Der Erfolg dieser Veranstaltung ist wohl auch darin begründet, dass Gäste aus nah und fern den Enthusiasmus der Werfenwenger spüren und dadurch zahlreich kommen", erklärte der Landeshauptmann.

Das Werfenwenger Hochtal mit seiner einzigartigen Bergkulisse des Tennengebirges ist zehn Tage lang Bühne für Musikanten, Volkstänzer, Sänger und andere Künstler aus dem gesamten Alpenraum. Das Motto der Werfenwenger Weis 2013 lautet "Symphonie des Waldes". Egal ob seltene, traditionelle Musikinstrumente, Musik und Lieder zur Jagd, moderne Klänge oder abstrakte Holzkunstwerke, das diesjährige Thema zeigt die Vielfalt der Volkskultur rund um Holz und Wald.

Die vom Land Salzburg auf vielfältige Weise unterstützte Werfenwenger Weis findet seit 1989 alle drei Jahre, 2013 zum neunten Mal statt und dauert bis zum 8. September. Bei 20 Veranstaltungen sorgen 300 freiwillige Helferinnen und Helfer und 800 Mitwirkende für ein abwechslungsreiches Programm für die erwarteten 8.000 Besucher. r193-60c