Eine Minute für die Gesundheit und Umwelt

Rössler: Informationen zu Tempo 80 auf der Stadtautobahn / Gesundheit / Umwelt / Gesellschaft
Salzburger Landeskorrespondenz, 14. November 2013

(LK)  Wegen jahrelanger massiver Grenzwertüberschreitungen von Schadstoffwerten an der Stadtautobahn Salzburg (A1) und einer mangelnden Umsetzung der Luftreinhaltung besteht dringend Handlungsbedarf. Ab Jänner 2014 ist daher dort für einen dreimonatigen Zeitraum geplant, Tempo 80 statt Tempo 100 einzuführen. "Im übertragenen Sinne heißt das eine Minute für die Gesundheit und Umwelt", betonte Umweltreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler heute, Donnerstag, 14. November.

Warum Tempo 80 die Gesundheit der Menschen und die Umwelt schützen würde, welche positiven Effekte damit verbunden wären, dazu wird auf der Landeswebsite erläutert. Auf der Landeswebsite wurden dazu die wichtigsten Fakten und Informationen zum Thema gebündelt wie FAQs zu Tempo 80, ein kompaktes Faktenblatt zu Tempo 80, ein Evaluierungsbericht des Lufthunderters auf der Tauernautobahn (A10) und der tägliche Luftgütebericht "Stadtautobahn A1". Zudem finden sich dort sämtliche Meldungen der Landeskorrespondenz zur Luftreinhaltung. r253-10

Weitere Informationen: Mag. Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Dr. Astrid Rössler, Tel.: 0662/8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at