Publikum zeichnete HTL Hallein mit Energy Globe Award Salzburg aus

Energy Globe Awards Salzburg in fünf Kategorien an heimische Projekte vergeben

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.02.2014
 

(LK)  Gemeinsam mit der Initiative Energy Globe hat das Land Salzburg heute, Dienstag, 4. Februar, die begehrten Trophäen bei der regionalen Energy Globe-Gala im Vorfeld der Energy Globe World Awards im ORF-Landesstudio Salzburg in fünf Kategorien vergeben. Der Gesamtsieger des Abends wurde heute direkt vom Publikum mittels Saalvoting ermittelt. Für den Energy Globe Award Salzburg waren insgesamt 18 Projekte in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend nominiert.

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer wird am Abend einen Energy Globe World Award übergeben und zeigte sich über die Einreichungen sowohl zum Regional- wie auch zum Weltpreis der Nachhaltigkeit sehr erfreut: "Es ist schön zu sehen, dass so viele Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Energiesparen eingereicht wurden. Die Salzburger Landesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, bis ins Jahr 2020 die Hälfte des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen zu decken; im Jahr 2050 soll Salzburg energieautonom sein. Das ist sehr ambitioniert, aber wir stellen uns der Herausforderung", sagte der Landeshauptmann und ergänzte: "Es ist uns enorm wichtig, dass die Energiewende in den Köpfen der Bürger verankert ist. Die Salzburgerinnen und Salzburger sind bereits jetzt sehr aktiv, wenn es um das Thema erneuerbare Energie und Energieeffizienz geht. Dass heute einige der besten Projekte vor den Vorhang geholt werden, wird dazu beitragen, dieses Bewusstsein weiter zu stärken."

"Um die Herausforderungen bewältigen zu können, die der Umwelt- und Klimaschutz an uns stellt, brauchen wir kreative Köpfe, innovative Lösungen und Menschen mit Engagement. Dieser Preis vereint einige dieser Menschen auf einer Bühne und soll Anstoß sein, uns noch intensiver für den Erhalt unserer Umwelt einzusetzen", gratulierte Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler allen Einreicher/innen und Preisträger/innen des heurigen Awards.

"Der Energy Globe zeichnet Projekte aus, die Nachhaltigkeit fördern, Ressourcen schonen und Umweltfragen aufgreifen. Es ist mir eine besondere Ehre, in der Kategorie 'Jugend' als Laudator eine innovative zukunftsweisende Idee auszeichnen zu dürfen", merkte Landesrat Hans Mayr an. "Alle Maßnahmen, die nachhaltiges Denken und Handeln bei unseren Jugendlichen fördern finden meine volle Unterstützung, ich bin stolz und es erfüllt mich mit Zuversicht, dass sich junge Menschen mit diesen Themen beschäftigen", so Landesrat Mayr.

Die Spannung fand ihren Höhepunkt, als Energiereferent Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger den Salzburger Sieger, die HTL Hallein mit ihrem Projekt "Digitaler elektronischer Fingerabdruck", der vom Publikum direkt im Saal gewählt wurde, bekannt geben konnte. "Jeder der sein Projekt eingereicht hat, ist ein Sieger. Durch die jeweilige Initiative wird Energie gespart oder effizienter eingesetzt. Vor allem aber leistet jedes Projekt einen wichtigen Beitrag für einen schonenden Umgang mit der Umwelt und das kommt nicht nur uns, sondern vor allem auch zukünftigen Generationen zugute", gratulierte Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger den Preisträgern.

Gesamtsieger und Gewinner Kategorie Jugend

Den Energie Globe Award Salzburg 2013 in der Kategorie Jugend und den Gesamtsieg per Saalvoting durch das Publikum holte sich das Projektteam der HTL Hallein mit dem Projekt "Digitaler elektronischer Fingerabdruck". Mit dem Projekt werden Verbrauchsmuster von Stromverbrauchern erfasst und die Zuweisung eines Musters pro Maschine ist möglich. Es kann damit auch eingeschätzt werden, ob eine Reduzierung der Nutzung von Energie möglich und sinnvoll ist, bzw. wie groß die Energieeinsparung ist.

Kategorie Feuer

Der Energie Globe Award Salzburg 2013 in der Kategorie Feuer geht an das Land Salzburg, Abteilung 6, Landesbaudirektion, mit dem Projekt "Straßenmeisterei Flachgau – Niedrigstenergie – Dienstleistungsgebäude mit innovativer Haustechnik_Bewertung". Die Straßenmeisterei ist ein Vorbildprojekt für nachhaltiges Bauen im Gewerbebereich. Die Energie holt sich das Gebäude aus einer 156 Quadratmeter großen Solarthermie und einer 9,83 kWp Fotovoltaik-Anlage. Ein umfassendes Monitoring aller Volumensströme dient dabei der Optimierung der Kreisläufe.

Kategorie Erde

Der Energie Globe Award Salzburg 2013 in der Kategorie Erde geht an die Gemeinde Hallwang mit ihrem Projekt "Kultur- und Gemeindezentrum Hallwang - Architektonisches Juwel als Plusenergiehaus". Die Energieversorgung des Gebäudes speist sich ausschließlich über Sonnenkraft, dafür sorgen 138 Quadratmeter thermische Solarkollektoren. Zudem gibt es keinerlei CO2-Emission für Beheizung und Warmwasserbereitung.

Kategorie Wasser

Die Gewinnerin des Energie Globe Award Salzburg 2013 in der Kategorie Wasser ist die Wassergenossenschaft Schleedorf mit dem Projekt "Wasser- und Stromeinsparung mit Absicherung der Genossenschaft". Die Wassergenossenschaft spart mit ihrem Wassersteuerungssystem 30 Millionen Liter Wasser pro Jahr. Das nachhaltige Projekt sichert zudem die Wasserversorgung für Generationen und betreibt Öffentlichkeitsarbeit wie beispielsweise mit dem Tag der offenen Quellen.

Kategorie Luft

Den Sieg in der Kategorie Luft des Energie Globe Award Salzburg 2013 holte sich die Gemeinde Köstendorf mit Smart Grids "Waschen bei Sonnenschein". Das Projekt bestach die Jury durch die Einsparung von 160 Tonnen CO2 pro Jahr. Smart Grids fördern zudem die Verbreitung von Fotovoltaikanlagen und Elektroautos im Gemeindegebiet. Langfristiges Ziel dabei ist je eine Fotovoltaikanlage auf jedem zweiten Dach und ein Elektroauto in jeder zweiten Garage.

Der Energy Globe wird seit 1999 vergeben und zeichnet die nachhaltigsten Projekte im Bereich des effizienten Einsatzes von Energie aus. Ein wichtiges Kriterium ist auch die Multiplizierbarkeit eines Projekts, um möglichst viele Nachahmer zu finden. s26-17