Thomas Wolfram zum Direktor des Mozarteumorchesters bestellt

Schellhorn: Mozarteumorchester Salzburg geht mit neuer Direktion seinen erfolgreichen Weg weiter

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.05.2014
 

(LK)  Thomas Wolfram wurde heute, Montag, 19. Mai, zum neuen Direktor des Mozarteumorchesters Salzburg bestellt. Die finale Entscheidung über die neue Direktion des Mozarteumorchesters erfolgte am Vormittag durch den Orchesterausschuss. Der zehnköpfige Ausschuss setzt sich aus stimmberechtigten Mitgliedern der Stadt Salzburg und des Landes zusammen. "Es gab 34 sehr qualitätsvolle Bewerbungen aus ganz Europa. Das dreistufige Auswahlverfahren war fair und sachlich. Nach dem heutigen Hearing der drei Kandidatinnen und Kandidaten hat sich der Orchesterausschuss für Thomas Wolfram entschieden. Wolfram war bereits von 1987 bis 1992 als Orchesterdirektor für das Mozarteumorchester sehr erfolgreich tätig. In diese Ära fiel auch die Planung, Errichtung und Eröffnung dieses Orchesterhauses. Er hat in den vergangenen Monaten das Orchester erfolgreich und mit sehr viel Feingefühl interimistisch geleitet – dieser Weg kann nun ohne Unterbrechung fortgeführt werden. Durch seine langjährige Erfahrung im Konzert- und Schallplattengeschäft und als Künstler/innenagent kennt er den aktuellen Musikmarkt sehr gut. In Zeiten wie diesen ist die kaufmännische Erfahrung unabdingbar. Ich freue mich sehr über seine Wahl und über weitere neue Impulse für das Orchester", teilte Kulturreferent Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn heute bei einem Informationsgespräch als Vertreter des Rechtsträgers Land Salzburg mit.

Die Hauptaufgaben des Direktors sind die wirtschaftliche Führung des Orchesters, sowie die Planung und Organisation der gesamten Orchestertätigkeit in enger Abstimmung mit dem Chefdirigenten Ivor Bolton. Zu den Aufgaben zählen auch die Kooperation mit den Partnern in der Region, insbesondere dem Landestheater, der öffentlichen Hand und der Wirtschaft, die Organisation von Eigenveranstaltungen und Tourneen sowie die Verwaltung des Orchesterhauses. Der Vertrag soll mit 1. Juni Gültigkeit haben.

Biografie Thomas Wolfram

Thomas Wolfram wurde 1949 in Bremen geboren. Er ist ausgebildeter Reedereikaufmann und absolvierte einen Lehrgang für Kulturmanagement sowie ein Studium der Psychologie und Romanistik. Fünf Jahre lang war Wolfram als Pädagoge und Tourneeleiter für die Wiener Sängerknaben tätig. Anschließend war er Manager verschiedener Ensembles und Schallplattenproduzent. Fünf Jahre arbeitete Thomas Wolfram als Künstleragent und Leiter der Konzertabteilung von Austroconcert in Wien sowie von 1987 bis 1992 als Orchesterdirektor des Mozarteumorchesters Salzburg. Seit 1988 ist er selbständiger Kulturmanager und seit Februar 2014 interimistischer Direktor des Mozarteumorchesters Salzburg

Das Mozarteumorchester Salzburg (MOS) ist ein Symphonieorchester. Es hat die Aufgabe, das Musikgut aller Epochen in hoher Qualität der Öffentlichkeit darzubieten. Eine bedeutende Rolle spielt dabei die Erarbeitung von eigenständigen und zeitgemäßen Interpretationen der Werke Mozarts. Das Budget des MOS im Haushaltsjahr 2014 beträgt rund neun Millionen Euro. Von diesem Gesamtvolumen wird ein Anteil von knapp 6,6 Millionen Euro zu gleichen Teilen von den Betriebsführungspartnern Stadt und Land Salzburg getragen. Die verbleibenden rund 2,4 Millionen Euro müssen vom Orchester selber erwirtschaftet werden.

Der Spielplan des Orchesters umfasst pro Saison folgende Aktivitäten: Konzerte in Salzburg (zehn Eigenveranstaltungen / sechs Fremdveranstalter), 89 Vorstellungen im Salzburger Landestheater (Oper, Operette, Ballett und Musical), Mozart Matineen und Opern Engagements, weiters Konzerte in der Mozartwoche und bei den Dialogen, CD- Produktionen und Tourneen.

Der Direktor wird in der Verwaltung derzeit durch neun Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (inkl. Hausmeisterin/Hausmeister und zwei Orchesterwartinnen/Orchesterwarte) unterstützt. s106-60c