Energy Globe Austria 2015 zeichnete Salzburger Projekte aus

Wohnbauprojekt Rosa Zukunft ging in der Kategorie Feuer als Sieger hervor / Hermann Hinterhölzl erhielt Preis für Lebenswerk

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.05.2015
 

(LK)  Gemeinsam haben die Salzburg Wohnbau, die Salzburg AG und Siemens ein herausragendes Projekt im Wohnbaubereich geschaffen und zeigen damit, dass Energieeffizienz und hoher Wohnkomfort nicht im Widerspruch stehen. Das Wohnbauprojekt "Rosa Zukunft" wurde gestern, Dienstag, 19. Mai, beim Energy Globe Austria in Linz in der Kategorie Feuer zum Sieger gekürt.

Noch eine herausragende Auszeichnung gab es für ein Salzburger Projekt: Zum ersten Mal wurde von Energy Globe Austria der Preis für ein Lebenswerk vergeben. Bekommen hat die Auszeichnung Hermann Hinterhölzl senior für die "1. Ökologische Schutzhütte – Heinrich Kiener Haus", die er energieautark betreibt.

"Die beiden Salzburger Projekte zeichnen sich durch Pioniergeist aus. Hermann Hinterhölzl hat mit dem Betrieb einer autarken Schutzhütte geschafft, was viele in diesen Höhen für unmöglich gehalten haben. Mit dem Wohnbauprojekt 'Rosa Zukunft' ist es gelungen, ein Vorzeigeprojekt zu errichten, das klar zeigt, dass ein effizienter Energieeinsatz mit hohem Wohnkomfort Hand in Hand geht", sagte Energiereferent Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger, der den Preisträgern zu ihrer innovativen Arbeit gratulierte.

Der Energy Globe Austria wurde gestern in Linz im Power Tower der Energie AG in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend vergeben. Als Gesamtsieger beim Energy Globe Austria hat sich das nachhaltige Gemeindekonzept "Solar Smart City Gleisdorf" aus der Steiermark durchgesetzt. t111-15