31 Nominierungen für Energy Globe Awards Salzburg

Preise in den Kategorien Luft, Erde, Feuer, Wasser und Jugend werden am 26. April im ORF-Landesstudio verliehen

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.04.2016
 

(LK)  Die besten nachhaltigen Projekte aus dem Raum Salzburg stehen am kommenden Dienstag, 26. April, bei der Salzburger Energie-Gala im Vordergrund. Im Salzburger ORF-Landesstudio werden aus 31 Nominierungen die Gewinnerinnen und Gewinner des Energy Globe Awards in den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend gekürt.

Weiters werden auch e5-Gemeinden für ihren Einsatz ausgezeichnet. Salzburg hat sich mit dem Masterplan Klima und Energie 2020 die Latte hoch gelegt: Bis 2020 soll der Ausstoß von Treibhausgasen im Vergleich zu 2005 um 30 Prozent gesenkt werden und der Anteil erneuerbarer Energieträger 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs ausmachen.

Energie-Landesrat Josef Schwaiger steht entschlossen hinter diesem Projekt und betont, "dass es ein sehr realistisches Ziel im Land Salzburg ist, bis zum Jahr 2020 insgesamt 50 Prozent der benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen zu produzieren. Wenn wir auf den richtigen Mix aus allen erneuerbaren Energie-Technologien setzen, werden wir mehr Unabhängigkeit in der Stromversorgung erreichen. Die Energieziele sind zu erreichen, wenn es uns gelingt, die Bürgerinnen und Bürger für diesen Weg zu begeistern."

Dass es schon in die richtige Richtung geht, zeigen die zahlreichen Salzburger Best-Practice-Beispiele, die beim Energy Globe Award, dem weltweiten Umweltpreis, eingereicht wurden. Nicht nur die Zahl, sondern auch die Qualität der Projekte nimmt jährlich zu. Auch heuer wurden wieder richtungsweisende Projekte wie der re-use Recyclinghof, die 100-Dächer-Initiative, das Elektrofahrzeug "Scorpion", der Bienenerlebnisweg Seeham, eine kostenlose Solarroute oder die Bio-Teppichwäscherei Einy umgesetzt. Landesrat Schwaiger: "Mit solchen Leuchtturmprojekten kann in Salzburg viel erreicht werden. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist hervorragend", so Schwaiger.

Die tief verwurzelte Akzeptanz der Salzburger Bevölkerung spiegelt sich auch darin wider, dass schon 56 Prozent in einer e5-Gemeinde leben, in der Energieeffizienz und die Verwendung von erneuerbaren Energieträgern Alltag ist. Mehr als 250 e5-Teammitglieder engagieren sich als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bei der Umsetzung von 150 Umweltprojekten oder der Durchführung von 700 Energieberatungen jährlich. Dieses Jahr werden elf der 34 e5-Gemeinden für ihre herausragenden Leistungen im Bereich Energie ausgezeichnet.

Die Salzburger Energie-Gala präsentiert nicht nur die aktuellsten nachhaltigen Projekte, sondern würdigt vor allem das große Engagement der Salzburger Bürgerinnen und Bürger mit einem offiziellen Dankeschön. 160419_63 (sm/grs)

Mehr dazu unter www.energyglobe.at und www.e5-salzburg.at.

 

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: 0662/8042-2700, Mobil: 0664/3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.