43. Salzburger Dult im Messezentrum eröffnet

Stöckl und Pallauf bei Eröffnung: Einmaliges Fest voller Heiterkeit und Lebensfreude mit vielen Attraktionen / Wichtiger Impulsgeber für heimische Wirtschaft und Tourismus

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.05.2016
 

(LK)  Das größte Volksfest Westösterreichs lädt zu neun Tagen Dult ein. Von Samstag, 14., bis Sonntag, 22. Mai, dreht sich im Messezentrum Salzburg täglich alles von 11.00 bis 24.00 Uhr um Tradition, Schmankerl und Fahrspaß. Jährlich vergnügen sich rund 150.000 Besucherinnen und Besucher bei den zahlreichen Programmpunkten im und rund um den Vergnügungspark. Für Volksfeststimmung und kulinarische Genüsse sorgen mehr als 130 Fahrgeschäfte, Schieß- und Spielbuden sowie Marktstände auf rund 26.000 Quadratmetern Fläche.

"Es ist jedes Jahr wieder eine Freude, wenn sich das Gelände des Salzburger Messezentrums zu Pfingsten und über einen Zeitraum von neun Tagen zum traditionsreichen Treffpunkt von Besucherinnen und Besuchern aus nah und fern und für Jung und Alt verwandelt", so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl bei der Eröffnung heute, Samstag, 14. Mai, der in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Grußworte des Landes überbrachte.

"Die Salzburger Dult ist nicht nur ein einmaliges Fest voller Heiterkeit und Lebensfreude, das mit vielen Attraktionen lockt, sondern auch für die heimische Wirtschaft und den Tourismus ein wichtiger Impulsgeber", so Stöckl weiter, der dem Salzburger Dultverein, der heimischen Wirtschaft und Gastronomie sowie den mitwirkenden Musikkapellen und Heimat- und Brauchtumsvereinen dankte. "Genau dieses Miteinander ist es, das unserer Salzburger Dult diese ganz spezielle Note verleiht", so der Landeshauptmann-Stellvertreter.

"Die Salzburger Dult lockt jedes Jahr viele Salzburgerinnen und Salzburger, aber auch zahlreiche Gäste an. Sie ist eine volkskulturelle Tradition, die Jung und Alt nicht missen möchten", so Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, die sich bei allen bedankte, die das Fest jedes Jahr aufs Neue möglich machen.

"Die Dult unterscheidet sich deutlich von unserem täglichen Messe- und Kongressgeschäft. Unser Volksfest hat dank der hier gelebten Tradition und als Ausflugsziel für Familien einen ganz besonderen Charme", führte Michael Wagner, Geschäftsführer Messezentrum Salzburg, aus.

Neue Attraktionen neben alten Klassikern

"Die Dult hat immer wieder Neues zu bieten. Im Vergnügungspark gibt es eine Reihe neuer Attraktionen wie den 55 Meter hohen Kettenflieger 'Star Flyer', die Familienachterbahn 'Pirates Coaster' oder die 'Spaßfabrik' zu entdecken", so Michaela Glinz, Dultleiterin. Ebenso dürfen sich die Besucherinnen und Besucher über die Klassiker unter den Fahrgeschäften, wie dem "No Limit", das "Riesenrad Panoramica" oder das Autodrom freuen. Viele der Kinderfahrgeschäfte bieten vergünstigte Kombi-Tickets an.

Geschichtliches

  • Die Dult ist seit dem 14. Jahrhundert belegt. Sie erstreckt sich anfangs rund um den Dombereich und bezog später weitere Altstadtplätze ein.

  • 1856 wurde die Dult auf den Mirabellplatz verlegt.

  • Nach dem Zweiten Weltkrieg fand die Dult zunächst im Volksgarten und ab 1957 im Baron-Schwarz-Park in Itzling statt.

  • 1947 wurde die Dult vom Verein "Salzburger Dult" zu Pfingsten im Messezentrum Salzburg wiederbelebt.

Der Vergnügungspark der Dult ist täglich ab Samstag, 14. Mai, bis Sonntag, 22. Mai, von 11.00 bis 24.00 Uhr geöffnet, der Dult-Markt kann von 11.00 bis 20.00 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenlos. 160514_10 (ram/jus)

 

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at und Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.