30 Jahre ULSZ Rif

Stöckl/Berthold: Erfolgsgeschichte für den Sport im Land Salzburg / Fotowettbewerb und -ausstellung zum 30-Jahr-Jubiläum

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.06.2016
 

(LK)  Das Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg in Hallein-Rif feiert in diesem Jahr das 30-Jahr-Jubiläum. Zu diesem runden Geburtstag wurde ein Fotowettbewerb ins Leben gerufen. Heute, Donnerstag, 23. Juni, wurden die besten Fotos bei einer Jubiläumsfeier im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Sportlandesrätin Martina Berthold prämiert und die Fotoausstellung eröffnet.

"30 Jahre Sportzentrum Rif sind eine 30 Jahre lange Erfolgsgeschichte für den Sport im Land Salzburg. Zudem ist das Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg/Rif als Olympiastützpunkt auch weit über die Grenzen Salzburgs hinaus von großer Bedeutung. Besonders erfreulich ist, dass dieses Sportzentrum im Lauf der Jahrzehnte eine enorme Breitenwirkung entfaltet hat, indem es neben dem Leistungs- und Vereinssport auch dem Breitensport sowie dem Behindertensport zur Verfügung steht. Viele sportbegeisterte Salzburgerinnen und Salzburger aus der näheren Umgebung betreiben regelmäßig Sport in Rif. Auch ich habe während meiner aktiven Sportlerzeit die hervorragenden Trainingsmöglichkeiten intensiv nutzen können und drehe heute noch regelmäßig meine Runden auf dem Laufparcours. Großartig ist, dass sich dieses Sportzentrum auch bei verschiedensten Projekten zur Sport- und Gesundheitsförderung wie etwa den Initiativen 'Bewegter Schulweg' oder 'Jugend zum Sport' beteiligt", betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, der in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer an der Jubiläumsveranstaltung im ULSZ Rif teilnahm.

"Mit dem Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg/Rif wurde in den vergangenen 30 Jahren ein Sportzentrum geschaffen, das in Österreich seinesgleichen sucht. Davon habe ich mich selber als Breitensportlerin beim Klettern oder Laufen überzeugen können. Auch im Behindertensport und bei den Spitzenathletinnen und -athleten genießt das ULSZ Rif einen ausgezeichneten Ruf. Die Basis für viele WM- oder Olympia-Medaillen wird in unserem Sportzentrum gelegt. Darüber hinaus ist Rif auch für herausragende sportwissenschaftliche Lehre und Forschung bekannt. Gleichzeitig finden hier auch das Olympiazentrum, das Salzburger Schulsportmodell und das Heeressportzentrum beste Arbeitsbedingungen vor.

Die Zahl der Besucherinnen und Besuchern konnte in den vergangenen drei Jahrzehnten stetig gesteigert werden. Bereits zehn Millionen Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer haben in dieser Zeit im ULSZ trainiert oder ihre sportlichen Leistungen in Wettbewerben gemessen. Dass es bis zum heutigen Tag noch kein weiteres vergleichbares Universitäts- und Landessportzentrum in Österreich gibt, unterstreicht die Einmaligkeit dieser Einrichtung. Ich wünsche dem gesamten Team eine erfolgreiche Zukunft", betonte Sportlandesrätin Martina Berthold. 160623_40 (sab/sm)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at und Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.