Salzburg bewegt im Jubiläumsjahr

Aktion "Salzburg bewegt" von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Oktober

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.10.2016
 

(LK)  Einander begegnen, gemeinsam bewegen und die Heimat kennenlernen – diese Gelegenheit können Interessierte von Freitag, 21., bis Sonntag, 23. Oktober, bei der Aktion "Salzburg bewegt" anlässlich des Jubiläumsjahres "Salzburg 20.16", Salzburg 200 Jahre bei Österreich, ergreifen.

In mehreren Etappen rückt an diesen drei Tagen nicht nur der Sport in den Mittelpunkt, sondern auch der soziale Aspekt. Die Strecken sind zwischen fünf und 25 Kilometer lang. Alle können ihre eigene Etappenlänge wählen, alle können mitmachen: von Müttern mit Kinderwagen bis zu rüstigen Seniorinnen und Senioren sowie ambitionierten Hobbysportlerinnen und Hobbysportlern. Die Etappen erfolgen ohne Zeitnehmung. So bewegt sich die Gemeinschaft durch das ganze Land Salzburg.

Aufgrund der Strecken-Charakteristik entlang der Salzach enthält die Strecke zwar relativ wenige Höhenmeter, daher ist aber die beträchtliche Länge auch zu Fuß zu bewältigen. Auch Prominente und Profi-Sportlerinnen und -sportler werden die Teilnehmenden fallweise begleiten. Matthias Lanzinger wird zum Beispiel schon bei der Startetappe dabei sein. Dazu gibt es Führungen bei den Kraftwerken Hollersbach (Freitag, zirka 15.45 Uhr) und Bischofshofen (Samstag, zirka 12.00 Uhr).

Die Etappen führen von Wald im Pinzgau über Neukirchen am Großvenediger über Hollersbach (erste Etappe), Schwarzach im Pongau, St. Johann im Pongau, Bischofshofen und Werfen (zweite Etappe) sowie den Tennengau in die Stadt Salzburg (dritte Etappe). Begleitet werden alle Etappen in fünf Tempogruppen von Fitness-Trainerinnen und -Trainern, dazu gibt es Gepäcktransport, Getränkebegleitfahrzeug und eine Teststation. An den Salzach-Kraftwerken Hollersbach, Bischofshofen und Urstein gibt es Verpflegungsstationen.

Die Teilnahme erfordert keine Startgebühr. Ein Gratis-Ticket kann per E-Mail unter office@salzburg-verkehr.at angefordert werden. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Salzburg 20.16. 161014_111 (grs/ram)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.