Mehr als 30 Jahre Engagement für Bildungshaus St. Virgil

Haslauer bei Verabschiedung von Prälat Hans-Walter Vavrovsky als Rektor des Bildungshauses St. Virgil

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.10.2016
 

(LK)  Als "bescheidenen, aber bedeutenden Salzburger Kirchenmann", der sich seit mehr als 30 Jahren "mit ganzem Herzen für das Bildungshaus St. Virgil" einsetzt, bezeichnete Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Montag, 17. Oktober, Prälat Hans-Walter Vavrovsky. Vavrovsky wurde heute bei einem Festakt im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg als langjähriger Rektor des Hauses verabschiedet. Neuer Rektor ist Michael Max.

"Unter Rektor Vavrovsky wurden Vision und Gebäude mit Geist erfüllt. Erst auf diese Weise wurde Salzburg dieser herausragende Kraftort, an dem Bildung in umfassender Gestalt erlebbar und erfahrbar ist, geschenkt", so Haslauer. Im heurigen Jubiläumsjahr des Bildungshauses wurde außerdem ein nach Hans-Walter Vavrovsky benannter "Dialogpreis zur Förderung des offenen Dialogs von Kirche und Gesellschaft" geschaffen.

Hans-Walter Vavrovsky wurde 1944 in Seekirchen am Wallersee geboren und maturierte 1962 am Borromäum in Salzburg. 1968 erfolgte die Priesterweihe in Salzburg und 1979 die Promotion zum Doktor der Theologie an der Universität Innsbruck. Er studierte unter anderem bei Joseph Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI.

1968 startete er seine geistliche Laufbahn als Kooperator in Mayrhofen und Brandenberg, 1973 wurde er Pfarrer in Rattenberg und 1983 Militärkaplan der Reserve. Von 1983 bis 2016 war er Rektor des Bildungshauses St. Virgil.

Seit 1988 ist er außerdem Domkapitular und seit 1992 Europabeauftragter der Erzdiözese Salzburg. Von 2010 bis 2015 war er Domdechant und damit Vorsitzender des Domkapitels.

Vavrovsky wurde 1983 zum Ehrenbürger von Rattenberg am Inn ausgezeichnet. 1996 erhielt er das Goldene Ehrenzeichen des Landes Salzburg. 2004 wurde er zum Monsigniore (Ehrentitel als Ehrenprälat des Papstes) ernannt. 2014 erhielt er den persönlich gewidmeten Ehrenbecher des Landeshauptmanns. 161017_56 (grs/jus)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.