Die Heizung mit Unterstützung des Landes winterfit machen

Schwaiger: Förderaktion "Winterfit" in Kooperation mit den Salzburger Installateuren gestartet / Bis zu 400 Euro Energiekosten sparen

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.10.2016
 

(LK)  Die Tage werden kürzer, die Temperaturen gehen merklich zurück: Jetzt braucht es eine Heizung, die fit genug für den Winter ist. Dann steht einem behaglichen Wohnen nichts im Wege.

"Das Land Salzburg unterstützt die Überprüfung der Heizung jetzt mit einer neuen und attraktiven Förderung und hilft so, den Energieverbrauch deutlich zu senken. Dabei können bis zu 400 Euro pro Jahr an Energiekosten eingespart werden", sagte Energielandesrat Josef Schwaiger heute, Mittwoch, 19. Oktober, bei der Präsentation der neuen Förderaktion des Landes "Winterfit". "Die Salzburgerinnen und Salzburger sparen nicht nur bares Geld, wenn sie ihre Heizung auf den aktuellen Stand bringen lassen. Der Wohnkomfort steigt ebenfalls, und sie leisten einen kleinen, aber sehr wichtigen Beitrag zum Klimaschutz."

Die Heizungsanlage wird von einem Installateur oder einer Installateurin auf mögliche Verbesserungen überprüft. Der Selbstbehalt für diesen Heizungs-Check beträgt 25 Euro. Das Energieressort des Landes unterstützt sowohl die Überprüfung der Heizungsanlage, als auch die Umsetzung energiesparender Maßnahmen durch eine Förderung in Form eines nicht rückzahlbaren Direktzuschusses. Die Höhe ist abhängig von den Verbesserungsmaßnahmen, die an der Heizung durchgeführt werden. Um die Förderung ansuchen können Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Mieterinnen und Mieter von Bauten im Bundesland Salzburg. Letztere müssen die Zustimmung der Eigentümerin beziehungsweise des Eigentümers nachweisen.

Die Förderbeträge zu den einzelnen Verbesserungsmaßnahmen können den Förderrichtlinien unter www.energieaktiv.at/information/foerdermoeglichkeiten entnommen werden.

Kostenlose Energieberatung

"Eine kostenlose und produktunabhängige Energieberatung trägt wesentlich zur Effizienzsteigerung der Anlage bei. Erfolgt diese durch die Energieberatung Salzburg, erhöht sich die Förderung um 100 Euro", so Landesrat Schwaiger. Wichtig dabei: Die Beratung darf – gerechnet ab der Antragstellung – nicht älter als ein halbes Jahr sein und muss vor der Antragstellung erfolgt sein.

Vier Schritte zur Förderung

  • Antrag stellen auf www.energieaktiv.at oder damit einfach Installateur beziehungsweise Installateurin beauftragen
  • Förderzusage abwarten
  • Heizung vom Installateur beziehungsweise Installateurin winterfit machen lassen
  • Landesförderung erhalten

Die verbindlichen Förderrichtlinien sind unter www.energieaktiv.at abzurufen.

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referats Energiewirtschaft und -beratung des Landes, Fanny-von-Lehnert-Straße 1, Salzburg, unter der Telefonnummer +43 662 8042-2347 oder -3693 oder per E-Mail: foerdermanager@salzburg.gv.at. Informationen können auch unter www.energieaktiv.at abgerufen werden. 161019_10 (ram/kg)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.