Salzburger Tresterer tanzen auch in Wien

Ausstellung ├╝ber Salzburger Brauch im Wiener Volkskundemuseum

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.12.2016
 

(LK)  Gemeinsam mit verschiedenen anderen Perchten und den Glöcklern gehören auch die Tresterer zu den für das Land Salzburg typischen winterlichen Bräuchen. Neben den Tresterergruppen im Pinzgau, die am Dreikönigstag von Hof zu Hof laufen, gehört auch der Alpinia Salzburg seit mehr als 100 Jahren eine Tresterergruppe an. Diese wird am 5. Jänner in Grödig mit ihrem Tanz zu sehen sein. Der Tanz mit seinen eigenartigen Stoß-, Stampf- und Schleichschritten hat eine lange Geschichte und viele Umdeutungen erfahren. Er ist einzigartig für den Pinzgau im Salzburger Land. Außerdem vertreten die Tresterer der Alpinia Salzburg derzeit auch im Wiener Volkskundemuseum (Laudongasse 15-19). Dort wird noch bis 19. Februar "Matthias tanzt. Salzburger Tresterer on stage" präsentiert, ein Ausstellungs- und Wissenschaftsprojekt der Vienna Art Week 2016 in Kooperation des Volkskundemuseums Wien mit dem Salzburger Landesinstitut für Volkskunde und dem Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstituts für Volkskunde.

Für die Ausstellung hat die Alpinia Fotografien und Informationen sowie eines ihrer historischen Kostüme zur Verfügung gestellt. Im Rahmen des Projekts wurden im Bildarchiv des Museums sowie im Antiquitätenhandel in Salzburg bisher unbekannte Fotos der Alpinia gefunden und zahlreiche Berichte über deren Brauchbelebungen entdeckt. Der Name der Ausstellung ist eine Hommage an den Tresterertänzer Matthias Eder aus Uttendorf, der bereits 1897 in Salzburg bei Festen im heutigen Volksgarten aufgetreten und 1939 für das Phonogramm-Archiv gefilmt worden war.

Am 14. Jänner wird um 15.00 Uhr die Begleitpublikation zur Ausstellung vorgestellt, unter anderem mit einem Tanz der Tresterer und einem Podiumsgespräch mit Wissenschafterinnen und Wissenschaftern der Universität Wien, der Kunstuniversität Linz, des Salzburger Landesinstituts für Volkskunde und einem Vertreter der Alpinia Salzburg. 161222_20 (kg/sm)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.