Lawinengefahr in ganz Salzburg erheblich

Lawinenlagebericht ist t├Ąglich ab 7.30 Uhr online abzurufen

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.01.2017
 

(LK)  Die aktuelle Lawinengefahr wird mit der Lawinenwarnstufe 3, das heißt mit erheblicher Lawinengefahr im gesamten Bundesland eingestuft. Lediglich in den Lungauer Nockbergen wird die Lawinengefahr mit mäßig (Stufe 2) auf Grund eingewehter Rinnen bewertet. Das geht aus dem heute, Montag, 9. Jänner, Früh veröffentlichten Bericht des Salzburger Lawinenwarndienstes hervor.

"Besonders beachten und ernst nehmen sollte man die heutige Empfehlung der Lawinenexperten, dass die aktuelle Lawinensituation bei Unternehmungen im freien Gelände Zurückhaltung und Vertrautheit mit dem Gelände verlangt", so Norbert Altenhofer, Leiter des amtlichen Lawinenwarndienstes Salzburg.

Im aktuellen Bericht heißt es: Der Triebschnee der vergangenen Tage ist teilweise leicht auslösbar, in steilen Bereichen kann der Impuls einer einzelnen Person ausreichen. In den meisten Gebirgsgruppen sind die eingewehten Zonen gut zu erkennen, nur dort, wo gestern der Wind schon nachgelassen hat, wurden sie satt überschneit. Gefahrenpunkte gibt es im sehr steilen Waldrand und im kammnahen und kammfernen Steilgelände oberhalb der Waldgrenze (hinter Geländekanten, in Rinnen). Schneebrettanrisse von 30 bis 100 cm sind möglich, ein Durchreißen auf bodennahe Schichten ist denkbar. Spontane Lawinen sind heute kaum zu erwarten. Kleine Selbstauslösungen (Lockerschneerutsche, Rutsch bis kleine Lawine) aus felsdurchsetztem Steilgelände (Rinnen, Ost- und Südsektor) sind möglich.

Aktueller Lagebericht jeweils ab 7.30 Uhr abrufbar

Zu einer gut vorbereiteten Skitour gehört das Studium des Lawinenlageberichtes. Der Katastrophenschutzdienst des Landes stellt im Winter täglich um 7.30 Uhr den aktuellen Lawinenlagebericht online. Dieser wird auch auf Facebook und Twitter gestellt. Die Lawinen-App SNOWSAFE, die im Android Market und Apple App Store heruntergeladen werden kann, sorgt ebenfalls für eine rasche und sichere Information. Zudem können Interessierte täglich bis 18.00 Uhr eine Lawinenprognose für den Folgetag abrufen. Der tägliche Lagebericht kann unter "Lagebericht/Newsletter" auch auf einfache Weise kostenlos abonniert werden.

Infos auch in englischer Sprache

In Kooperation mit der SLTG (Salzburger Land Tourismus GmbH) gibt es den Bericht auch in englischer Sprache für die zahlreichen Gäste aus dem Ausland. Und Lawinenexpertinnen und -experten stehen unter der Telefonnummer 0662/8042-2170 für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. 170109_10 (ram/sab)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.