Reisepass rechtzeitig beantragen

Mehr als 67.000 Reisepässe verlieren in Salzburg 2017 ihre Gültigkeit

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.1.2017
 

(LK) 67.427 Reisepässe verlieren im Bundesland Salzburg im Jahr 2017 ihre Gültigkeit. Vor allem von April bis Juli 2017 ist mit einem großen Andrang und möglichen Wartezeiten in den Passämtern zu rechnen. Wer also eine Reise plant, sollte rechtzeitig prüfen, ob der Reisepass noch gültig ist und möglichst bald einen neuen Pass beantragen – am besten gleich in den antragsschwachen Monaten Jänner, Februar (mit Ausnahme der Semesterferien) und März. "Wer die Empfehlung der rechtzeitigen Passbeantragung annimmt, wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit unnötige Wartezeiten ersparen", betonte auch Bezirkshauptmann Reinhold Mayer von der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung heute, Dienstag, 10. Jänner.

Im Land Salzburg sind es mehr als 67.000 Reisepässe, die in diesem Jahr ablaufen. Die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung rechnet mit 18.537 ablaufenden Reisepässen, das Magistrat der Stadt Salzburg mit 19.936 und zudem rund 10.000 anderen ablaufenden Reisedokumenten (Personalausweise etc.). Auch im Bezirk St. Johann im Pongau werden 9.248 und im Bezirk Zell am See 10.078 Reisepässe ablaufen. Die Bezirkshauptmannschaft Hallein geht von 7.266 Reisepässen aus und bei der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg werden rund 2.362 Reisepässe ihre Gültigkeit verlieren.

Im Land Salzburg können die Bürgerinnen und Bürger die Reisepässe in beinahe jeder Gemeinde beantragen. Dies funktioniert aufgrund der guten und reibungslosen Zusammenarbeit zwischen Bund, Land, Bezirkshauptmannschaften und Gemeinden im Bundesland.

Drei Schritte zum neuen Reisepass

1. Die Beantragung ist bei jeder österreichischen Passbehörde (Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft) unabhängig vom Wohnsitz möglich. Der neu ausgestellte Sicherheitsreisepass wird innerhalb von fünf Arbeitstagen an die Wunschadresse per Post (RSb) zugestellt. Bei Antragstellung über die Gemeinde muss mit einer längeren Wartezeit gerechnet werden.​

2. Notwendig ist ein Passfoto, das den internationalen Kriterien entspricht (siehe www.passbildkriterien.at im Internet). Der derzeitige Reisepass ist zur Antragstellung mitzubringen. Voraussetzung für die Ausstellung eines österreichischen Reisepasses ist die österreichische Staatsbürgerschaft.​ Weitere Informationen gibt es unter www.help.gv.at.

3. Für den Reisepass ist eine Pauschalgebühr von 75,90 Euro zu bezahlen.

Es empfiehlt sich, vor jedem geplanten Urlaub zu kontrollieren, wie lange der Reisepass noch gültig ist, denn bei jeder Reise muss ein gültiges Reisedokument mitgeführt werden. Reisedokument ist der Reisepass oder bei Reisen innerhalb der EU auch ein gültiger Personalausweis. Der Führerschein ist kein Reisedokument und auch kein Identitätsnachweis. 170110_11 (ram/sab)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.