Bewerbungsfrist für Umwelt-Verdienstzeichen 2017 läuft

Rössler/Schwaiger: Ehrungen für besondere Verdienste im Natur-, Umwelt- und Klimaschutz und im Bereich Energie

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.01.2017
 

(LK)  Bereits zum zweiten Mal vergibt das Land Salzburg das Umwelt-Verdienstzeichen. Geehrt werden Menschen, die sich im besonderen Maße für den Natur-, Umwelt- bzw. Klimaschutz einsetzen.

"Verantwortung für zukünftige Generationen zu übernehmen, bedeutet sorgsam mit unserer Umwelt umzugehen. Immer mehr Menschen haben dies erkannt und engagieren sich, oft ehrenamtlich, im Natur und Umweltschutz. Von Artenschutzmaßnahmen zum Schutz bedrohter Tiere über die Umsetzung von Konzepten zur sanften Mobilität bis hin zu technischen Innovationen, die helfen den Energieverbrauch zu senken  - jede einzelne Maßnahme ist dabei richtig und wichtig. Oft können solche Aktivitäten als Vorbild für andere dienen, sich ebenfalls für die Bewahrung der Umwelt einzusetzen. Mit dem Umwelt-Verdienstzeichen möchten wir unsere Wertschätzung und unseren Dank für dieses Engagement ausdrücken“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler heute, Freitag, 20. Jänner.

"Gerade im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz hat sich in Salzburg viel getan", berichtet Landesrat Josef Schwaiger. "Ohne das Engagement einzelner Bürgerinnen und Bürger wäre sicher vieles nicht umgesetzt worden. Das Verdienstzeichen ist deshalb eine sehr gute Möglichkeit, Menschen zu ehren, die sich persönlich für Zukunftsprojekte wie beispielsweise den Aufbau von Biomasse-Heizwerken oder für Photovoltaik stark gemacht und diese Projekte mit großem persönlichen Einsatz vorangetrieben haben", so Schwaiger.

Die Auszeichnung wird auf Vorschlag einer unabhängigen Jury vergeben, und zwar an Personen, die sich in mehr als zehnjähriger Tätigkeit für eine Gemeinde oder eine andere Einrichtung besondere Verdienste erworben haben oder die besondere Leistungen von über das Land Salzburg hinausreichender Bedeutung erbracht haben. Bewerbungen sind ebenso möglich wie Vorschläge von dritter Seite. Auch die Jury kann von sich aus für die drei Kategorien Naturschutz, Umwelt und Klima sowie Energie Vorschläge machen. Die Einreichfrist läuft bis 30. April 2017.

Nähere Informationen zum Umwelt-Verdienstzeichen und zu den Bewerbungsmodalitäten sind online abzurufen. Für telefonische Auskünfte steht Constanze Sperka-Gottlieb von der Abteilung Natur- und Umweltschutz unter der Telefonnummer +43 662 8042-4610 zur Verfügung. 170120_30 (jus/sab)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at; Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.