Projektpartner für Pilotprojekt zum Schutz von Natura 2000-Gebieten gesucht

EU-Pilotprojekte anlässlich des neuen EU-Freiwilligendienstes "Europäisches Solidaritätskorps" sollen im Mai beginnen

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.01.2017
 

(LK)  Anlässlich des neuen EU-Freiwilligendienstes "Europäisches Solidaritätskorps"  sollen junge Freiwillige im Alter von 18 bis 30 unter anderem zum Schutz von Natura 2000-Gebieten beitragen. Das geht aus dem aktuellen Infosheet des Salzburger EU-Verbindungsbüros Brüssel hervor. Die Europäische Kommission sucht nun für die Pilotphase ab Mai 2017 Projektpartner, die Freiwillige zu diesem Zweck beschäftigen wollen. Das können Ämter und Behörden sowie Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen sein.

Interessenten können sich bis zum 7. März 2017 mit ihrem Projekt bei der EU-Kommission bewerben. Die notwendigen Fördergelder werden aus dem EU-Fonds für Umwelt- und Klimaschutz (LIFE) bestritten. Infos können auf der Website der EU-Kommission abgerufen werden.

Die Infosheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. Weitere Informationen gibt es auf den Europaseiten des Landes und auf dem Facebook-Auftritt des Salzburger EU-Verbindungsbüros in Brüssel. 170125_10 (ram/sm)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.