Europäisches Jugendparlament zu Gast im Salzburger Landtag

Pallauf: Beitrag zur Demokratievermittlung an die Jungen

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.02.2017
 

(LK)  Am vergangenen Wochenende tagte das Europäische Jugendparlament in seiner „Regional Session 2017“ in Salzburg. Die Eröffnungsveranstaltung und das Abschluss-Plenum fanden jeweils im Sitzungssaal des Salzburger Landtags statt.

Die Jugendlichen befassten sich mit den Auswirkungen europäischer Politik auf die regionale Ebene. Bei der Veranstaltung wurde zudem ein Fokus auf die Bereiche Inklusion und persönliche Entwicklung der Jugendlichen gelegt. Besonders Berufsschülerinnen und Berufsschüler wollte man zur Teilnahme animieren.

„Das Europäische Jugendparlament leistet einen weiteren Beitrag zur Demokratievermittlung an die Jungen. Das unterstütze ich sehr gerne, besonders auch aufgrund der thematischen Befassung mit Europa und seinen Regionen. Es freut mich, dass der Landtag Schauplatz der Diskussion sein konnte. Je früher junge Menschen die Möglichkeit bekommen, sich aktiv mit unserer Demokratie zu beschäftigen, desto besser.

Nicht zuletzt deshalb haben wir im vergangenen Jahr auch den Salzburger Jugendlandtag neu aufgesetzt. Das heurige Plenum dazu findet am 16. März statt. Wir erleben dieses Jahr so viel Zuspruch wie noch nie“, sagte Landtagspräsidentin Pallauf anlässlich der Abhaltung des Europäischen Jugendparlaments im Landtag.

Die Begrüßung bei der Eröffnungszeremonie vergangenen Freitagabend übernahm der Nationalratsabgeordnete Asdin El Habbassi, der sich bei den Jugendlichen verschiedenster Europäischer Nationen für ihr Engagement bedankte und für die „Regional Salzburg Session“ einen guten Verlauf wünschte.

Das Europäische Jugendparlament (kurz EYP für European Youth Parliament) ist ein einzigartiges Bildungsprogramm nach einem peer-to-peer-Konzept. Jährlich bringt es fast 35.000 Jugendliche aus über 40 europäischen Ländern zusammen, um aktuelle politische Themen in einem parlamentarischen Umfeld zu diskutieren. Die Mission ist es, die Entwicklung von jungen Menschen zu politisch bewussten und verantwortlichen Bürgerinnen und Bürgern zu unterstützen, indem europapolitisches Denken eingebunden und interkulturelles Verständnis gefördert wird.

Das EYP ist eine überparteiliche und unabhängige Plattform und unterstützt mit seinem Programm das Erlernen von wichtigen sozialen und professionellen Fähigkeiten. Die gesamte Organisation wird ehrenamtlich von Schülerinnen und Schülern und Studierenden getragen und hat kein politisches Mandat. 170227_62 (rb/sm)

 

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

 

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.