Neues Wohnhaus von Provinzenz Schernberg

Stöckl: Mit der Umsetzung des überarbeiteten Konzepts auf dem richtigen Weg
Salzburger Landeskorrespondenz, 08. March 2017

(HP)  Sichtlich wohl fühlen sich die Bewohnerinnen und Bewohner im neuen Wohnhaus, das in einer Bauzeit von 16 Monaten bei Provinzenz Schernberg für sieben Wohngemeinschaften errichtet wurde. "Haus Königsegg" konnte bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres bezogen werden und bietet Platz für 56 Menschen mit mehrfachen Beeinträchtigungen und einem erhöhten Assistenzbedarf. Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl besichtigte kürzlich das neue Haus und informierte sich über den aktuellen Stand der Bauarbeiten am Provinzenz-Areal in Schwarzach/Schernberg. Dort wird gerade ein zweites Wohngemeinschaftshaus und in Folge ein neues Tageszentrum errichtet.

"Das Haus Königsegg ist wirklich gelungen und die Bewohnerinnen und Bewohner genießen die neu gewonnene Privatsphäre. Es ist für mich schön mitanzusehen, mit wie viel Freude das neue Haus angenommen wird. Das zeigt, dass wir mit der Umsetzung des überarbeiteten Konzepts den richtigen Weg eingeschlagen haben und jeder Euro, der für die Finanzierung in die Hand genommen wird, richtig eingesetzt ist", ist Finanzreferent Stöckl überzeugt.

Das moderne Wohnhaus punktet mit hellen, sonnendurchfluteten Räumen und bietet die besten Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben. Jede der sieben Wohngruppen verfügt über einen großzügigen Koch-, Ess- und Wohnraum (rund 66 Quadratmeter) mit Terrasse und persönlichen Räumen (22 bis 24 Quadratmeter) mit eigenen Bädern für die Bewohnerinnen und Bewohner. Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf 18 Millionen Euro (inklusive Einrichtung). Davon werden rund 8,2 Millionen Euro aus dem Salzburger Wohnbaufonds und der Rest aus Subventionen des Landes und aus dem Gemeindeausgleichsfonds sowie vom Städtebund und durch einen Eigenanteil der Kongregation der Barmherzigen Schwestern, der Trägerorganisation von Provinzenz, finanziert. Mit den Bauarbeiten sind aufgrund der Ausschreibungsergebnisse überwiegend heimische Firmen beauftragt. Bis Ende 2018 sollen sämtliche Ausbau-, Umbau- und Sanierungsarbeiten von Provinzenz Schernberg abgeschlossen sein. 170308_26

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.