Wärmebilder zeigen Schwachstellen in Gebäudehülle

Schwaiger: Thermografie-Aktion des Landes hilft bei erstem Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz in Gebäuden

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.03.2017
 

(LK)  Professionell erstellte Wärmebilder von Gebäuden sind ein erster Schritt, um Wärme- bzw. Energieverlusten im Eigenheim auf die Spur zu kommen. Das Energieressort des Landes Salzburg hat in Kooperation mit dem e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden und der Energieberatung Salzburg im Winter 2017 eine kostengünstige Thermografie-Aktion für Wohnungseigentümer und Hausbesitzer durchgeführt. Heute, Dienstag, 28. März, überreichte Energie-Landesrat Josef Schwaiger gemeinsam mit Bürgermeister Joachim Maislinger den Teilnehmenden aus der Gemeinde Wals-Siezenheim die Thermografie-Berichte.

"Diese Unterstützung soll helfen, Energiesparmaßnahmen so effizient wie möglich zu planen, langfristig gesehen Heizkosten zu reduzieren und gleichzeitig den Wohnkomfort zu verbessern. Die Energieberatung Salzburg steht bei geplanten Sanierungsvorhaben zur Seite und berät auch über das Förderangebot von Bund und Land. Ich freue mich, dass bei so vielen das Bewusstsein fürs Energiesparen vorhanden ist und die Angebote des Landes im Sinne der Energieeffizienz auch genutzt werden", sagte Landesrat Josef Schwaiger.

Bei der Aktion wurden um 150 Euro Thermografie-Aufnahmen von Gebäuden erstellt und eine Schwachstellen-Analyse von qualifizierten Energie- und Gebäudespezialisten durchgeführt. Ein schriftlicher Bericht fasst diese Informationen zusammen. Insgesamt haben Bürgerinnen und Bürger in 14 e5-Gemeinden das Angebot in Anspruch genommen. Die Hausbesitzer können nun - auf dieser Grundlage aufbauend – konkrete Verbesserungsmaßnahmen bei der Gebäudehülle vorbereiten. Bei der Auswahl von Maßnahmen steht ihnen die Energieberatung des Landes unterstützend zur Seite.

e5 ist ein Landesprogramm zur Qualifizierung und Auszeichnung von Gemeinden, die durch den effizienten Umgang mit Energie und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energieträgern einen Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung unserer Gesellschaft leisten wollen. Alle Informationen zum e5-Programm sind online unter www.e5-salzburg.at abzurufen. 170328_40 (rb/sab)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.