Betriebe mit "umwelt blatt salzburg" ausgezeichnet

Rössler: Acht ausgezeichnete Salzburger Betriebe sparen 1.700 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr

Salzburger Landeskorrespondenz, 31.03.2017
 

(HP)  Unter dem Motto "gemeinsam unterwegs – vorsprung umweltengagement" wurden gestern, Donnerstag, 30. März insgesamt acht Salzburger Betriebe für ihre beeindruckende Ressourceneinsparungen und vorbildliche Umweltmaßnahmen mit dem "umwelt blatt salzburg" im Festsaal des WIFI Salzburg ausgezeichnet. Darunter befanden sich die Salzburger Unternehmen Landhotel Gut Sonnberghof, Fahnen Gärtner, Hausbetreuung Bauchinger GmbH, Land-Leben Nahrungsmittel GmbH, Leoganger Bergbahnen GmbH, Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH, Pinzgau Milch Produktions GmbH sowie Salzburger Tischlerküche.

Diese acht Betriebe sparen ab jetzt jedes Jahr: 7.800 Megawattstunden Energie, 294.000 Liter Treibstoffe, 32 Tonnen Abfall, 700.000 Euro Betriebskosten sowie 1.700 Tonnen Kohlenstoffdioxid. Sie erhielten jeweils ein "umwelt blatt salzburg", das mit ihrem Logo nun ein Jahr lang die Krone des "umwelt baum salzburg" schmücken wird. Mit dem mobilen Baum aus Holz und Stahl wird auf betrieblichen Umweltschutz aufmerksam gemacht. Er ist Symbol für nachhaltigen Umweltschutz und steht derzeit in der Gemeinde Hallwang, bevor er im Juni nach Hallein übersiedeln wird. 

Abwärmenutzung, free cooling, Wärmerückgewinnung, Photovoltaik, klimafreundlich unterwegs bei Großveranstaltungen, Abfalltrennung, zertifizierte Verarbeitung regionaler Hölzer – diese Umweltmaßnahmen gepaart mit wildem Engagement überzeugten die Fachjury von "umwelt service salzburg".

"In diesem Jahr zeigen uns die Gewinnerinnen und Gewinner des 'umwelt blatt salzburg' besonders schön, wie breit gefächert die Möglichkeiten ökologischen Handelns im Unternehmen sein können. Umweltengagement und Überzeugung treffen auf wirtschaftliche Einsparungen und langfristige Vorteile im Unternehmen", zeigte sich Sabine Wolfsgruber, Geschäftsführerin "umwelt service salzburg", erfreut.

Vorsprung Umweltengagement

"Beraten, begleiten, fördern, servicieren – über 430 Betriebe waren im letzten Jahr mit umwelt service salzburg gemeinsam unterwegs – acht sind hervorgestochen. Ich freue mich, dass das Interesse an unserem Service- und Förderprogramm sehr groß ist. Immer mehr Unternehmen verbinden betrieblichen Umweltschutz mit Kosteneinsparung, Ressourceneffizienz und Imagegewinn", so Wolfsgruber.

Zahlen zu Einsparungen und Beratungen

Viele umgesetzte Maßnahmenvorschläge – ob im Bereich Mobilität, Energie, Abfall und Ressourcen oder Umwelt – bewirken im Jahr 2016 Einsparungen von 1,2 Millionen Liter Öl, 19 Millionen Kilowattstunden Strom, 850 Tausend Kubikmeter Gas, 220 Tausend Liter Diesel, 15 Tausend Liter Benzin, 16 Tonnen Restmüll. Die Salzburger Unternehmen, Gemeinden und Institutionen, die 2016 von "umwelt service salzburg" beraten wurden, verursachen jährlich rund 6.600 Tonnen Kohlendioxid weniger. Um diese Emissionen von 6.600 Tonnen Kohlenstoffdioxid in der Atmosphäre zu binden, sind umgerechnet 528.000 achtzigjährige Buchen notwendig.

Insgesamt wurden seit Start der Initiative 2003 an rund 2.300 Unternehmensstandorten, Gemeinden und Institutionen geförderte Umweltberatungen durchgeführt. Mit den umgesetzten rund 3.300 effizienten, unabhängigen Umweltmaßnahmen, konnten in Summe 330 Millionen Euro an Investitionen im Bundesland Salzburg ausgelöst werden. Durch die beratenen Maßnahmen werden jährlich rund 75.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid vermieden.

Daten und Fakten "umwelt service salzburg"

Der Verein "umwelt service salzburg" organisiert und fördert Umweltberatungen für Unternehmen und Gemeinden in den Bereichen Energie, Mobilität, Abfall und Ressourcen sowie Umwelt. Land Salzburg, Wirtschaftskammer Salzburg und Salzburg AG unterstützen als ordentliche Mitglieder, das Lebensministerium als Förderer die Beratungsinstitution.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Preisträgern, zum "umwelt baum salzburg" und zum "umwelt service salzburg" sind online abrufbar. 170331_33 (jus/)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.