Simon Illmer in seiner Funktion bestätigt

Pallauf und Schellhorn bei der Generalversammlung des Forums Salzburger Volkskultur / Neuwahl des Vorstandes

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.04.2017
 

(LK)  Bei der Generalversammlung des Forums Salzburger Volkskultur gestern, Montag, 3. April, in Salzburg wurde Landtagspräsident a.D. Simon Illmer nach dessen erster dreijähriger Funktionsperiode erneut zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Der ehemalige Direktor des Salzburger Freilichtmuseums Michael Becker erhielt für seine Verdienste um die Volkskultur und sein Wirken als Museumsdirektor die Volkskultur-Medaille in Gold, die höchste volkskulturelle Auszeichnung.

Das Forum Salzburger Volkskultur mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Servicestelle für die volkskulturellen Verbände ARGE Volkstanz, Schützen, Blasmusik, Volksliedwerk, Chöre, Heimatvereine und Museen & Sammlungen. Jährlich werden 150 Fort- und Weiterbildungen für die rund 50.000 Mitglieder organisiert, Projekte realisiert und diverse Publikationen herausgegeben.

Zu den Schwerpunkten der vergangenen dreijährigen Vorstandsfunktionsperiode zählen der Bau des Hauses der Volkskulturen mit dessen Eröffnung am 17. September 2017 sowie sieben Großveranstaltungen zum Jubiläumsjahr 20.16, das ein außergewöhnliches und intensives Jahr für die Volkskultur mit rund 50.000 Besuchern war. Dazu zählen die Anton Wallnerfeier der Schützen, die vielen Sonderausstellungen in den Regionalmuseen mit der Museumsallee im Salzburg Museum, der Dialekt Poetry Slam in Radstadt, Seekirchen und Mauterndorf mit dem großen Finale beim Fest der Volkskulturen, das dreitägige Fest der Volkskulturen mit allen Verbänden in der Salzburger Altstadt, die Bundesmarschwertung in Bischofshofen, das Galakonzert des Landesblasorchesters mit dem Chorverband sowie das Symposion des Volksliedwerkes auf der Burg Hohenwerfen.

Pallauf: Richtung der Volkskultur stimmt

"Ich gratuliere Simon Illmer sehr herzlich zu seiner Wiederwahl als Vorsitzender des Vorstandes. In seine Amtszeit fallen viele Errungenschaften des Forums Salzburger Volkskultur wie zum Beispiel der Bau des Hauses der Volkskulturen. Die Volkskultur ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Gesellschaftslebens, der Jung und Alt in den Gemeinden zusammenbringt. Es ist erfreulich, dass es immer wieder gelingt, viele junge Menschen für die Volkskultur zu begeistern und ihnen in den Vereinen Heimat zu geben. Dieser große Zuspruch der Jugend, die mit großem Engagement und großer Begeisterung singen, tanzen und musizieren lernt und mit einer echten Freude gemeinsam mit der Eltern- und Großelterngeneration die Volkskultur lebt, ist der größte Beweis dafür, dass die Richtung der Volkskultur stimmt", betonte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf gestern bei der Generalversammlung.

Schellhorn: Spürbare Aufbruchsstimmung

Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn hob in seiner Rede hervor, dass "während der letzten Funktionsperiode des Vorstandes in der Salzburger Volkskultur eine spürbare Aufbruchsstimmung geherrscht hat. Die Verwirklichung des Hauses der Volkskulturen ist ein weiterer Beweis für diese neue Zeit, in denen die Vielfalt und Buntheit der Volkskultur-Szene in Salzburg für alle Salzburgerinnen und Salzburger gut sichtbar und erlebbar gemacht wurde. Das Forum Salzburger Volkskultur kann mit seinem wiedergewählten Vorsitzenden Simon Illmer den eingeschlagenen Weg gesichert weitergehen."

Die neuen Vorstandsmitglieder

Bei der gestrigen Generalversammlung wurden neben Simon Illmer als weitere Vorstandsmitglieder des Forums Salzburger Volkskultur gewählt: Adolf Freudl (Vorstand-Stv., Finanzreferent), Astrid Schatteiner (Finanzreferent-Stv.), Gerhard Pirchner (Schriftführer), Peter Listberger (Schriftführer-Stv.), Sieglinde Grubinger, Hannes Fink (beide Rechnungsprüfer). 170404_40 (sab/jus)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at; Johanna Jenner, Büro Landesrat Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.