Zehn Millionen Euro werden in ländliche Straßen und Wege investiert

Schwaiger: Ländlicher Straßenerhaltungsfonds (FELS) saniert heuer rund 1.100 Kilometer Fahrbahnen in Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.04.2017
 

(LK)  Rund zehn Millionen Euro werden im Sanierungsprogramm 2017 des FELS in die Erhaltung des ländlichen Wegenetzes investiert. "Für heuer ist geplant, knapp 1.100 Kilometer Fahrbahnen in allen Bezirken zu sanieren. Jeweils mehr als 300 Kilometer sind es alleine im Flachgau und Pongau. Weiters wird es 50 Brückensanierungen und sieben Brücken-Erneuerungsprojekte geben", sagte Landesrat Josef Schwaiger heute, Dienstag, 4. April, nach der Sitzung der FELS-Fondskommission.

"Die derzeit 3.082 Kilometer Güterwege und Gemeindestraßen im ländlichen Raum instand zu halten, ist eine herausfordernde Aufgabe. Wir erhalten ein Straßennetz im Gesamtwert von rund einer Milliarde Euro mit einem jährlichen Budget von rund zehn Millionen Euro – also nur einem Prozent des Gesamtwerts. Das ländliche Wegenetz in Salzburg ist ein sehr gutes. Die Qualität dieser Infrastruktur ist neben Arbeit, Bildung und Wohnen mehr denn je ausschlaggebend, ob die jungen Leute auf dem Land bleiben oder nicht", sagte Landesrat Schwaiger.

Arbeitsprogramm 2017

Neben den Fahrbahn- und Brückensanierungen werden in diesem Jahr die Steinbachgrabenbrücke in Fuschl, die Brücke Hundsmarktmühle in Thalgau, die Lammerweg-Brücke 1 sowie die Reisenaupoint-Brücke in Abtenau, die Kleinschönleiten-Brücke in Scheffau, die Dorfwegbrücke in Zederhaus und die Neubergbrücke in Filzmoos erneuert. Das Erneuerungsprogramm der FELS-Wege sieht vor, zehn laufende Projekte fortzusetzen und fünf neue Projekte (Hub in Großarl, Oberlehen in Werfenweng, Hasbergstraße in Nußdorf, Riedlstraße in Vigaun, Lidererweg in Krispl) zu beginnen. Für all diese Maßnahmen werden aus dem FELS-Budget auch 2017 wiederum rund zehn Millionen Euro zur Verfügung stehen. 170404_62 (kg/jus)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.