Starke sportliche Leistungen bei den Special Olympics

Berthold: Ehrung der Salzburger Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Empfang in Hellbrunn

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.04.2017
 

(LK) Zum Empfang der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Special Olympics, den Olympischen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung, luden Stadt und Land Salzburg heute, Donnerstag, 13. April, Nachmittag nach Hellbrunn ein. Bei dem Empfang wurden die erfolgreichen Salzburger Sportlerinnen und Sportler geehrt.

Sportreferentin Landesrätin Martina Berthold sprach von "zehn intensiven Sporttagen während der Special Olympics Winterspiele 2017 in der Steiermark. Dabei gab es neben hervorragenden sportlichen Leistungen auch bereichernde Begegnungen, fröhliche Bilder und viele positive Eindrücke", so Berthold.

Die Salzburger Sportlerinnen und Sportler erreichten einige ausgezeichnete Platzierungen. Im MATP-Bewerb gewannen Franz Kocher, Adelheid Bayer, Franz Holzer und Robert Löcker Goldmedaillen. MATP steht für Motor Activity Training Program und wurde für Sportlerinnen und Sportler mit schwerer oder mehrfacher Behinderung entwickelt. MATP legt größeres Augenmerk auf Training und Aktivität als auf Wettkampf.

Im Langlauf kam Katharina Sailer auf die Plätze zwei und vier, Gisela Walzer wurde zweimal Zweite. Manuel Auer und James Richardson erreichten im Einzel jeweils einen zweiten und einen dritten Platz sowie einen zweiten Platz mit der Staffel. Das Floorhockey-Team rund um Karl Kreisberger gewann Silber. 170413_51 (grs/kg)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.