EU-weite Konsultation zu Europahäusern

Meinungen, Vorschläge und Wünsche für vertiefte und effiziente Kommunikation zwischen EU-Institutionen und Bürgern gefragt

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.04.2017
 

(LK) Die Europäische Kommission hat eine EU-weite Umfrage zu den Kommunikations- und Informationsbüros der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments begonnen. Die Teilnahme an der Konsultation ist bis 8. Mai 2017 möglich, berichtet ein aktuelles Infosheet aus dem Verbindungsbüro Brüssel.

Die Hauptaufgabe dieser Europahäuser besteht darin, den Bürgerinnen und Bürgern und Interessengruppen der Europäischen Union einen leichteren Zugang zu den europäischen Institutionen zu verschaffen. Die Europahäuser bieten verschiedene öffentlich zugängliche Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten in Form von Konferenzen und Veranstaltungen an. Die Informationsbüros der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments für Österreich sind in Wien angesiedelt.

Die Bedürfnisse und Interessen der europäischen Bürgerinnen und Bürger sind für eine sinnvolle Arbeit der Europahäuser wichtig. Die Europäische Kommission ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Meinungen, Vorschläge und Wünsche zu äußern, um eine vertiefte und effiziente Kommunikation zwischen den Institutionen der Europäischen Union und den EU-Bürgerinnen und -Bürgern herzustellen. Der Fragebogen ist auf der Website der EU-Kommission online.

Die Infosheets erscheinen anlassbezogen und werden an die Abonnentinnen und Abonnenten des Extrablatts aus Brüssel versendet. Das Extrablatt kann heruntergeladen oder kostenlos per E-Mail an bruessel@salzburg.gv.at abonniert werden. Weitere Informationen gibt es auf den Europaseiten des Landes und auf dem Facebook-Auftritt des Salzburger EU-Verbindungsbüros in Brüssel. 170425_60 (sm/grs)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.