Trinkwasserversorgung in Radstadt eröffnet

Schwaiger: Trinkwasserkraftwerk erzeugt deutlich mehr Strom als erwartet

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.04.2017
 

(LK) "Die Versorgung mit Trinkwasser ist auch im Wasserland Salzburg eine große Herausforderung. In der Stadtgemeinde Radstadt wird diese Herausforderung bestens gemeistert. Die Trinkwasserversorgung ist nun für Jahrzehnte gesichert, auch in der Wintersaison", sagte Landesrat Josef Schwaiger bei der offiziellen Inbetriebnahme der Trinkwasserversorgung in Radstadt heute, Freitag, 28. April.

Deutlich besser als geplant entwickeln sich die Erträge aus dem Trinkwasserkraftwerk, das Teil der neuen Wasserversorgung in Radstadt ist. Im ersten durchgehenden Betriebsjahr 2016 wurden statt den erwarteten 260.000 Kilowattstunden rund 367.000 Kilowattstunden an Strom erzeugt. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von zirka 100 Haushalten.

"Das Kraftwerk versorgt die Trinkwasseranlage, die Straßenbeleuchtung sowie das Seniorinnen- und Seniorenheim. Darüber hinaus wurden noch 120.000 Kilowattstunden Strom ins öffentliche Netz eingespeist. Die Klimafreundlichkeit der Anlage ist vorbildlich und ein wertvoller Beitrag zur Erreichung der Energieziele des Landes. Die Stadtgemeinde hat den diesjährigen Energy Globe mit einem von 27 Trinkwasserkraftwerken im Bundesland Salzburg verdient gewonnen", betonte Landesrat Schwaiger. 170428_56 (rb/grs)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.