Salzburger Tag des Sports lädt zum Mitmachen ein

Berthold: Der Tag des Sports findet am Samstag, 6. Mai, erstmals im Kurpark statt / Programm von 13.00 bis 17.00 Uhr

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.05.2017
 

(LK) Die Hauptattraktionen beim Salzburger Tag des Sports 2017 stellte Sportlandesrätin Martina Berthold heute, Mittwoch, 3. Mai, vor. Dieser findet heuer am Samstag, 6. Mai, bereits zum dritten Mal statt – und erstmals im Kurpark beim Salzburger Mirabellgarten. Mit dabei bei der Präsentation waren auch Carmen Kiefer (Vorsitzende des Sportfachrats der Landessportorganisation), die neue Präsidentin der Sportunion Michaela Bartl, ASKÖ-Präsident Gerhard Schmidt, ASVÖ-Präsident Dietmar Juriga und Organisator Karl Weilguny vom Landessportbüro.

Neue Sportarten entdecken

Der Tag des Sports findet im Rahmen des Salzburg Marathons statt. Das Programm startet um 13.00 Uhr und geht bis 17.00 Uhr. Der neue Veranstaltungsort, der Kurpark, ist zentral gelegen zwischen Kongresshaus und Mirabellgarten.

"Der Kurgarten wird dieses Jahr zum Spiel- und Sportplatz für die ganze Familie. Junge und Junggebliebene können an diesem Schnuppertag neue Sportarten für sich entdecken. Dieser Tag ermöglicht, Neues auszuprobieren", unterstrich Sportlandesrätin Berthold, die selber am Samstag die eine oder andere Sportart ausprobieren wird.

"140.000 Mitglieder in über 1.000 Sportvereinen und 56 Fachverbänden machen Salzburg zu einem aktiven Sportland, das in jede Familie hineinreicht. Fast jede und jeder Vierte ist in Salzburg aktiv. Der Tag des Sports ist eine wunderbare Gelegenheit das riesige Angebot im Sport zu präsentieren", so Carmen Kiefer, Vorsitzende des Sportfachrats der Landessportorganisation.

Kräftiges Lebenszeichen des Salzburger Sports

"Wir bemühen uns jedes Jahr das Angebot beim Tag des Sports weiter auszubauen. Heuer können wir den Besucherinnen und Besuchern sogar um ein Drittel mehr Stationen anbieten. Erstmals mit dabei sind zum Beispiel der Pferdesport wie auch der Kampfsport", so Organisator Karl Weilguny vom Landessportbüro.

In 15 Zelten von der Rainerstraße bis zur Schwarzstraße werden viele Sportaktivitäten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene präsentiert. Die Besucherinnen und Besucher werden dabei aktiv ins Programm mit einbezogen, viele Sportarten können an Ort und Stelle ausprobiert werden. Vertreten sind die drei Dachverbände sowie die Sportarten American Football, Basketball, Behindertensport, Eishockey, Judo, Karate, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Pferdesport (Voltigieren), Showdance, Tischtennis und Volleyball. Neu vertreten sind heuer unter anderem die Sportarten Tischtennis, Pferdesport, Frisbee und Dreikampf.

"Positiv ist die Entwicklung des Salzburger Sports im Allgemeinen und vor allem im Schwerpunktbereich Kinder und Jugendsport. Der Tag des Sports ist eine gute Gelegenheit noch mehr junge Menschen für gesunde Bewegung zu begeistern. Ich wünsche mir, dass es in dieser Art weitergeht", so ASKÖ-Präsident Gerhard Schmidt.

"Der Tag des Sports ist ein kräftiges Lebenszeichen des Salzburger Sports", so Berthold, die sich bei Landessportdirektor Walter Pfaller und seinem Team, der Sportfachausschuss-Vorsitzenden Carmen Kiefer, bei den Salzburger Dachverbänden sowie bei den vielen Trainerinnen, Trainern, Sportlerinnen und Sportlern, die diesen Tag möglich machen, bedankte und besonders die gute Zusammenarbeit der drei Dachverbände hervorhob.

Bühnenshow ab 13.30 Uhr

Auf der Sportbühne gibt es zudem von 13.30 bis 16.15 Uhr ein starkes Programm. Mit dabei sind viele aktive Sportlerinnen und Sportler. Unter anderem präsentieren sich die Eishockey-, Judo-, Karatevereine und der Pferdesport mit einer Voltigier-Show. Zudem gibt es eine Capoeira-Darbietung. Mit dabei ist auch der Salzburger Zirkusnachwuchs MOTA. Aus dem Behindertensport gibt es Performances mit Rollstuhl-Tanzen und Rollstuhl-Rugby sowie ein Tischtennis-Match. Es präsentieren sich also viele Sportarten, die in den mehr als 1.000 Salzburger Sportvereinen betrieben werden.

"Mit dem Schwerpunkt Breitensport ist es uns ein besonderes Anliegen, dass wir gemeinsam mit den anderen Dachverbänden und vielen aktiven Sportlerinnen und Sportlern das riesige Spektrum des Salzburger Sportlebens den Besucherinnen und Besuchern präsentieren können. Besonders freut mich, dass wir den neuen Verein Athletic Team Project (ATC) beim Tag des Sports 2017 vorstellen können. Auch den bereits vom Winterzelt im Volksgarten bekannten Verein MOTA (Motorik-Tanz-Artistik) dürfen wir heuer begrüßen", sagte ASVÖ-Präsident Dietmar Juriga.

Aus den Teamsportarten sind Sportlerinnen und Sportler aus American Football, Eishockey, Basketball und Volleyball aus der 1. und 2. Bundesliga mit dabei auf der Bühne. Nicht dabei sein können leider die Karateasse rund um die Weltmeisterin Alisa Buchinger. Diese kämpfen bei den Europameisterschaften am 4. Mai in der Türkei um die Medaillen. Vertreten werden diese vom starken Salzburger Karatenachwuchs.

Fakten zum Sportland Salzburg

Für die Organisation der rund 1.000 Sportvereine im Land Salzburg sorgen die Landessportorganisation sowie die Fach- und Dachverbände. Um die Begeisterung für den Sport schon in jungen Jahren zu fördern, veranstaltet das Land Aktionen wie "Jugend zum Sport", "Schule und Sport", "Fit und Fun for all" und auch den Tag des Sports. "Die Sportunion hat 399 Vereine unter ihrem Dach mit insgesamt 89 Sportarten. Der Tag des Sports ist für uns eine großartige Gelegenheit diese Vielfallt bekannt zu machen und noch mehr Salzburgerinnen und Salzburger zu begeistern", so die neue Präsidentin der Sportunion Michaela Bartl. 170503_51 (grs/jus)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.