Reise durch 28 EU-Länder an einem Vormittag

Salzburgs Jugendliche auf digitaler Schnitzeljagd zum Europatag

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.05.2017
 

(LK) Auf digitale Schnitzeljagd durch 28 EU-Länder in der Salzburger Innenstadt begaben sich heute, Dienstag, 9. Mai, am Europatag 262 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt elf Salzburger Schulen. Pass oder Flugticket waren nicht nötig, jede der 28 Stationen der App-Rallye "Tracking Europe" hatte einen Bezug zu einem EU-Mitgliedsland. Höhepunkt war ein Rede-Battle zur Zukunft der EU auf dem Mozartplatz, bei dem unter den fünf besten Teams der Sieger ermittelt wurde.

"Der heutige 9. Mai ist der traditionelle Europatag, an dem überall in der Europäischen Union Veranstaltungen stattfinden. In Salzburg wird mit einer attraktiven Aufmachung, die Jugendliche anspricht, die europäische Integration begreifbar gemacht. Junge Menschen lernen beim 'Tracking Europe' aus eigener Erfahrung, welche Vorzüge die EU für sie mit sich bringt", erklärte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei der Preisverleihung.

Ausgerüstet mit Smartphone und Tracking-App mussten witzige, knifflige und sportliche Aufgaben bewältigt werden. Die Stadt Salzburg war mit der HAK II, dem Akademischen Gymnasium, dem Sport- und Musikrealgymnasium, dem Annahof und der Landesberufsschule 6 vertreten, aus dem Flachgau nahmen Schülerinnen und Schüler der Tourismusschule Kleßheim, des BORG Straßwalchen und der HAK Neumarkt teil, den Tennengau repräsentierten die Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof und die Landesberufsschule Hallein, aus dem Pongau war das Missionsprivatgymnasium St. Rupert in Bischofshofen vertreten. Als Hauptpreis gab es Activity Tracker-Armbanduhren.

"Wir nehmen den Europatag zum Anlass, mit einer Tracking Europe-Rallye Salzburger Schülerinnen und Schüler in ihren Fähigkeiten herauszufordern und dabei ein Stück Europa kennenzulernen. Durch die bisherigen EU-Aktivitäten an Salzburgs Schulen wie etwa dem als Europa-Staatspreis nominierten Online-Video-Wettbewerb 'EU - your vision' hat das Thema EU einen trendigen Stellenwert für Salzburgs Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer", erläuterte Gritlind Kettl, Leiterin der Stabsstelle EU-Bürgerservice und des EuropeDirect-Informationszentrums Salzburg, die gemeinsam mit akzente Salzburg die Rallye organisiert hatte. 170509_60 (sm/ram)

Weitere Informationen: Christoph Bayrhammer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel.: +43 662 8042-2618, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.