Menschen mit Vorbildwirkung ausgezeichnet

Haslauer überreichte Auszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten in der Salzburger Residenz

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.05.2017
 

(LK)  Bei einer Festveranstaltung in der Salzburger Residenz überreichte gestern, Dienstag, 9. Mai, Landeshauptmann Wilfried Haslauer Ehren- und Verdienstzeichen des Landes sowie Berufstitel und Ehrenzeichen des Bundes an verdiente Persönlichkeiten. Haslauer betonte dabei, dass der Dank nicht nur dem beruflichen, sozialen oder kulturellen Engagement der Geehrten gelte. "Er wird Ihnen auch dafür ausgesprochen, weil Sie in Ihrem Beruf oder auch ehrenamtlich stets dem Gemeinwohl den Vorzug eingeräumt haben und mehr getan und geleistet haben, als bloß 'Ihre Pflicht' war."

"Wenn ich in diese Runde blicke, sehe ich Menschen mit Vorbildwirkung, auf die wir stolz sind. Sehr viele Verdienste beruhen auf ehrenamtlichem Engagement, das ja eine wichtige Grundlage unseres Zusammenlebens in der Gemeinschaft ist. Freiwilliges Engagement findet oftmals im Hintergrund statt. Ehrenamtlich tätige Menschen reden nicht viel über ihr Engagement, weil sie gern tun, was sie tun. Mit ihrer Arbeit in Initiativen, Vereinen und Verbänden oder den Gemeindevertretungen machen sie das Leben in unserem Land reich und vielfältig. Diese Leistungen verdienen gesellschaftliche Anerkennung, unsere Bestätigung und Ermutigung", so Haslauer. Diesen Menschen offiziell die Ehre zu erwiesen, das sei die leitende Idee hinter formalen Ehrungsfestakten wie diesem.

Ehren- und Verdienstzeichen des Landes

Landeshauptmann Wilfried Haslauer überreichte den "Ehrenbecher des Landes" an Chefinspektor i.R. Nobert Huber, den langjährigen Leiter der BMI-Flugeinsatzstelle Salzburg. Mit dem "Ehrenzeichen des Landes Salzburg" wurde der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst in Salzburg, Professor Hans Siller, ausgezeichnet. Das "Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg" erhielten Oberstudienrat i.R. Prof. Franz Paul Enzinger aus Neumarkt am Wallersee, VHS-Direktor Günter Kotrba aus Elixhausen, Prof. Johannes Ramharter aus Tulln, Hofrat Bernhard Schneckenleithner aus Anthering, die Vorsitzende des Landesverbandes Salzburg des österreichischen Alpenvereins, Brigitte Slupetzky, aus Bergheim und die Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer Landesgeschäftsstelle Salzburg, Diemut Strasser, aus Bad Gastein. Das "Verdienstzeichen des Landes Salzburg" wurde an Gemeindevertreter Johannes Bacher aus Bramberg verliehen.

Das "Pro-Caritate Verdienstzeichen des Landes Salzburg" erging an Anna Hauzenberger, Schwester Veronika, vom Stift Nonnberg. Die "Medaille für Verdienste um die Gemeinde" erhielten Gemeindevertreterin a.D. Andrea Danninger aus Lamprechtshausen, Gemeinderat a.D. Franz Eder aus Lamprechtshausen, Gemeindevertreter a.D. Ökonomierat Johannes Kreuzeder aus Lamprechtshausen, Obmann der BBK Gemeindevertreter a.D. Johann Frenkenberger aus Thalgau, Gemeindevertreterin a.D. Christine Thurnhofer aus Thalgau und Gemeindevertreter a.D. Franz Zimmermann aus Thalgau.

Mit Lebensrettungs-Verdienstzeichen des Landes Salzburg wurden Revierinspektorin Melanie Pölzleitner aus Salzburg und Inspektor Harald Pristovnik aus Unternberg ausgezeichnet.

Berufstitel und Ehrenzeichen des Bundes

Folgende Berufstitel und Ehrenzeichen des Bundes wurden verliehen:

Den Berufstitel "Obermedizinalrat" erhielten Medizinalrat Werner Aufmesser aus Radstadt und Medizinalrat Ernst Wenger aus Hallein.

Der Berufstitel "Medizinalrätin/Medizinalrat" wurde an Benno Bargehr aus Thalgau, Birgit Bargehr aus Thalgau, Peter Borchardt aus Golling, Christian Bsteh aus Salzburg, Christian Gruber aus Oberalm, Johann Gruber aus Altenmarkt, Wolfgang Kalis aus Wals, Gerd Oberfeld aus Salzburg, Primar Univ.-Prof. Herbert Resch aus Salzburg-Aigen und Walter Schmidjell aus St. Johann im Pongau verliehen.

Den Berufstitel "Professor" erhielt Gottfried Franz Kasparek aus Salzburg, den Berufstitel "Kanzleirätin" erhielt Irene Rainer aus Puch bei Hallein. 170510_41 (sab/jus)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.