Schüler auf dem Weg zum Waldchampion

Schwaiger: 180 Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Salzburg erleben das Multitalent Wald an Ort und Stelle

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.05.2017
 

(LK) Alle sechsten Schulstufen der Stadt Salzburg sowie des Flach- und Tennengaus sind heuer aufgerufen, beim Wettbewerb "Salzburger Waldchampions" der Landesforstdirektion mitzumachen. Heute, Donnerstag, 18. Mai, nutzen rund 180 Schülerinnen und Schüler aus der Stadt Salzburg im Rahmen des Wettbewerbs die Möglichkeit, das "Multitalent Wald" mit allen seinen Facetten beim Bezirkswaldtag auf dem Hellbrunner Berg kennen zu lernen.

"Ziel des Wettbewerbs und besonders der Bezirkswaldtage ist es, möglichst vielen Kindern den Wald in seiner gesamten Vielfalt zugänglich zu machen, vor allem auch mit seinen verschiedenen Funktionen vom Nutz- und Erholungsraum bis hin zur Schutzwaldfunktion. Die Erlebnisse dieses Tages wirken nachhaltig und ermöglichen den Kindern, den Lebensraum Wald spielerisch kennen zu lernen, wie es im Klassenzimmer kaum möglich ist", so Landesrat Josef Schwaiger.

Die Schulklassen konnten sich mit den zur Verfügung gestellten Unterlagen zum Thema Waldfunktionen auf den Waldtag in ihrem Bezirk vorbereiten.

"Schon als Kinder war der Wald war für mich ein ganz besonderer Ort und ein riesiger Spielplatz, auf dem ich viel Zeit mit meinen Freunden verbracht habe. Wir bauten Baumhäuser, waren stundenlang unterwegs und entdeckten immer wieder Neues. Diese Faszination ist bis zum heutigen Tag geblieben und ich hoffe, einigen Schülerinnen und Schülern geht es beim heutigen Waldtag ähnlich - oder sie lassen sich von Freunden und Familie mit der Wald-Begeisterung anstecken", so Schwaiger.

Die Stationen im Schlosspark Hellbrunn geben einen Überblick zu folgenden Themen: Nutzwirkung des Waldes, Schutzwald, Funktion des Waldes im Klimaschutz, Reinigung von Wasser und Luft, Erholungswirkung sowie der Wald als Lebensraum und vieles mehr. An den einzelnen Stationen gibt einerseits Informationen und andererseits vor allem die Möglichkeit, erlerntes Wissen praktisch auszuprobieren oder spielerisch den Wald zu erkunden. Dabei ist nicht nur Wissen gefragt, sondern auch Geschicklichkeit und sonstige Talente. Pro Bezirk (Stadt Salzburg, Flachgau, Tennengau) wird dann in einer Abschlussveranstaltung im Salzburger Freilichtmuseum eine besonders wald- und naturinteressierte Klasse zum "Salzburger Waldchampion" gekürt. 170518_20 (rb/kg)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.