Naturerlebnisse der besonderen Art

Rössler lädt Naturinteressierte zu zahlreichen Veranstaltungen rund um den Tag der Natur ein

Salzburger Landeskorrespondenz, 02.06.2017
 

(LK) Rund um den Tag der Natur am Montag, 19. Juni, bieten Salzburger Naturschutz-Organisationen auch heuer wieder vielfältige Veranstaltungen in allen Bezirken an. Dabei können die Besonderheiten der Natur erlebt werden. Interessierte können zwischen 9. und 25. Juni aus rund 20 Veranstaltungen auswählen. Hauptsächlich werden Wanderungen und Exkursionen angeboten.

Der Tag der Natur, eine Initiative der Österreichischen Naturschutzplattform, findet nun schon zum 14. Mal in Österreich statt. Der diesjährige Tag der Natur in Salzburg steht unter dem Motto Biodiversität, um die österreichische Biodiversitätsstrategie mit Leben zu füllen.

"Die zahlreichen Veranstaltungen rund um den Tag der Natur bieten wieder die Gelegenheit, die Vielfalt der Salzburger Naturlandschaften, kleine und große Besonderheiten und ausgesuchte Schutzgebiete kennenzulernen", sagte heute, Freitag, 2. Juni, Naturschutzreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler, die die Salzburger Bevölkerung einlädt, "daran teilzunehmen und in Begleitung von Expertinnen und Experten neue Einblicke in die Artenvielfalt des Landes Salzburg zu gewinnen und die einmalig schöne Naturlandschaft von einer neuen Seite zu entdecken."

Das Programm zum Tag der Natur startet am Samstag, 9. Juni. Im Lungau finden an diesem Tag gleich zwei Exkursionen statt: eine zum Thema Wildbach- und Lawinenverbauung und eine mit dem Schwerpunkt Artenvielfalt vor der eigenen Haustüre im Nationalpark Riedingtal. Im Pinzgau starten die Tage der Natur mit einer Naturbeobachtung im Wolfbachtal.

An den darauffolgenden Wochenenden gibt es eine Vielzahl an weiteren Exkursionen zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel eine Insektensuche im Europaschutzgebiet Tauglgries im Tennengau oder ein Moorfest im Bürmooser Moor im Flachgau. In der Stadt Salzburg findet wieder die beliebte Nacht der Fledermäuse statt. Und im Pongau gibt es eine Kartierungsexkursion zum Thema Flora der Trockenhänge des hinteren Großarltals.

Die meisten Veranstaltungen sind für Naturinteressierte aller Altersstufen geeignet. Generell sollte man auf ausreichende Jause, Getränke, Sonnen- und Regenschutz sowie festes Schuhwerk achten. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Für manche ist eine Anmeldung erforderlich. Details zum Programm und den einzelnen Veranstaltungen findet man auf der Webseite des Landes. 170602_51 (rb/grs)

Weitere Informationen: Stefan Tschandl, Büro LH-Stv. Astrid Rössler, Tel.: +43 662 8042-4801, E-Mail: stefan.tschandl@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.