Salzkammergut Berge-Seen-Trail ist eröffnet

Haslauer bei der Eröffnungsfeier auf der Katrin, dem Hausberg von Bad Ischl / Urlaubsangebot im Salzkammergut um weitere Facette erweitert

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.06.2017
 

(HP) Der neue Salzkammergut Weitwanderweg vereint alle zehn Destinationen im Salzkammergut und wurde gestern, Mittwoch, 7. Juni, im Beisein von Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer eröffnet. Die offizielle Eröffnungsfeier mit 300 Gästen fand in Bad Ischl bei der Bergstation der Katrinseilbahn statt.

"Wandern war und ist ein zentrales Motiv für Gäste, wenn es darum geht, ihren Sommerurlaub in den Alpen zu verbringen", sagte Landeshauptmann Haslauer. "Und die alpinen Regionen im Salzburger Land waren schon immer ein Anziehungspunkt für sehr viele Wandergäste aus unterschiedlichen Nationen. Damals wie heute schätzen die Gäste die einmalige Landschaft, die bewirtschafteten Hütten mit ihren regionalen Köstlichkeiten sowie die von den alpinen Vereinen hervorragend gewarteten Wanderwege. Laufende Anpassungen und Erneuerungen für das touristische Produkt dürfen aber auch vor dem Wandern nicht Halt machen und sind in der heutigen Zeit für Destinationen immer wichtiger."

Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl betonte, dass Berge und Seen seit jeher das landschaftliche Kapital, auf dem die Anziehungskraft des Salzkammerguts beruhe, seien. Mit dem Berge-Seen-Trail werde nun mittels eines 350 Kilometer langen Weitwanderweges verbunden, was eigentlich immer schon gemeinsam das reizvolle Ganze ergeben habe. Die Kombination aus Bergen und kristallklaren Seen, intakte Almen-Landschaften mit bewirtschafteten Almen und Hütten sowie eine Vielzahl an markierten Wanderwegen seien dafür die Basis. Die Höhenlage und Wegführung der 20 Etappen wurde so gewählt, dass sie mit Wanderschuhen und solider Ausrüstung problemlos in Angriff zu nehmen seien.

Dabei bewegen sich die Wandernden immer in Höhenlagen zwischen 800 und 2.000 Metern, die einzelnen Teilstücke sind in vier bis sieben Stunden pro Tag zu bewandern. Zwischendurch können immer wieder einzelne Strecken mit Bahn, Schiff oder Seilbahn abgekürzt werden. Realisiert wurde der Salzkammergut Berge-Seen-Trail als Gemeinschaftsprojekt der Tourismusorganisationen des Salzkammerguts und der Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH sowie dem Österreichischen Alpenverein und den Naturfreunden Salzkammergut. Auf durchgehend mit dem Logo des Salzkammergut Berge-Seen-Trails gekennzeichneten Wegen verbindet er nicht weniger als 35 Seen, alle zehn Regionen des Salzkammerguts und somit auch die drei Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Der Berge-Seen-Trail fügt sich damit auch in die Reihe oberösterreichischer Weitwanderwege ein. Dazu zählen unter anderem der Donausteig, der Kalkalpenweg, der Dachsteinrundwanderweg, der Böhmerwaldweg sowie der Johannesweg.

Auch die steirische Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl wies darauf hin, dass Wandern für den Tourismus in der Steiermark eine große Bedeutung als Ganzjahresaktivität habe und im In- und Ausland entsprechend beworben werde. Der neue Berge-Seen-Trail sei ein sichtbares Zeichen für die hervorragende Zusammenarbeit über Bundesländergrenzen hinweg. Davon profitieren die Betriebe in der gesamten Region.

Auf dem Berge-Seen-Trail ist man unterwegs zu den Attraktionen der Region: von Gmunden über den Attersee nach St. Wolfgang, hinüber ins Mondseeland oder zum Fuschlsee ins Salzburger Land, über die Hochweiden der Postalm weiter nach Bad Ischl, von dort auf die Katrin und zur Goiserer Hütte, dann hoch über Gosau dem Dachstein entgegen, vom Salzberg nach Hallstatt hinunter, vom Hallstätter See durchs Koppental ins steirische Ausseerland, im weiten Bogen zum Grundlsee, hinauf ins Tote Gebirge und bergab zum Almsee. Die meisten Tagesziele enden in Orten mit bester touristischer Infrastruktur und guten Nächtigungsmöglichkeiten. Nicht zu vergessen sind die kulinarischen Genüsse in Berg und Tal: würziger Bergkäse auf der Alm, knuspriger Kaiserschmarrn auf der Hütte oder das deftige Bradl im Wirtshaus. Einzelne Strecken führen auch zu alpinen Schutzhütten mit Bergromantik.

Der Kompass Wanderführer und die Wanderkarte "Salzkammergut Berge-Seen-Trail" sind im Buchhandel sowie bei allen Tourismusverbänden im Salzkammergut und unter www.salzkammergut.at/trail oder www.kompass.de/wanderfuehrer käuflich zu erwerben. Die Wanderübersichtskarte ist kostenlos bei allen Tourismusverbänden im Salzkammergut erhältlich sowie unter www.salzkammergut.at/trail zu bestellen. 170608_51 (grs/jus)

Weitere Informationen: Christian Blaschke, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.