Salzburgs Rolle in Europa weiter stärken

Pallauf und Mosler-Törnström bei gemeinsamer Landtagspräsidentenkonferenz von Österreich und Deutschland

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.06.2017
 

(LK) Mit den beiden Präsidentinnen des Salzburger Landtages, Brigitta Pallauf und Gudrun Mosler-Törnström, ist Salzburg in Europa sehr stark vertreten. Was beide vereint, ist nicht nur ihre Begeisterung für Europa sondern auch ihr Einsatz für ein Europa der starken Regionen. Die gemeinsame Landtagspräsidentenkonferenz von Deutschland und Österreich, die von 11. bis 13. Juni in Vorarlberg stattfand, diente auch genau dazu, die regionale Zusammenarbeit im vereinten Europa zu stärken. Es sei besonders wichtig, den Grundgedanken der Gründerväter der Europäischen Union weiterzutragen, wie Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf betonte: "Die Einigkeit in der Vielfalt ist der Grundgedanke auf dem die Europäische Union aufbaut. Um diese Vielfalt im vereinten Europa bewahren zu können, ist eine starke Rolle der Regionen in Europa umso wichtiger."

Den beiden Präsidentinnen und ihren Landtagsinitiativen ist es auch zu verdanken, dass Europa immer wieder Thema im Salzburger Landtag ist. "Ein starkes Europa ist ein Europa der starken Regionen. Umso wichtiger ist es, dass wir auch in Salzburg immer wieder die Themen, die auf der Agenda der Europäischen Union verhandelt werden, im Landtag diskutieren, um unsere Interessen gemeinsam nach Brüssel tragen zu können", kommentierte die Zweite Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström, die gleichzeitig Präsidentin des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas im Europarat (KGRE) ist.

Rolle der Regionen Europas bei der Landtagspräsidentenkonferenz

Die gemeinsame Landtagspräsidentenkonferenz von Österreich und Deutschland hat bereits eine lange Tradition und findet alle zwei Jahre in einer Region dieser beiden Länder statt. Der Teilnehmerkreis hat sich bereits vor einigen Jahren um den Südtiroler Landtag erweitert. Mit der erstmaligen Teilnahme der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in diesem Jahr konnte nun das erste Mal eine Landtagspräsidentenkonferenz der deutschsprachigen Regionen Europas abgehalten werden. "Besonders erfreulich ist auch, dass es gelungen ist, wichtige Vertreterinnen und Vertreter Europas wie einen Vertreter der Europäischen Kommission oder auch den Vizepräsidenten des Ausschusses der Regionen (AdR), Karl-Heinz Lambertz, für die Konferenz gewinnen zu können. Auch das stärkt die Rolle der Regionen Europas", so Pallauf.

Als Vertreterin des Europarates war auch Gudrun Mosler-Törnström zu Gast bei der Konferenz. Als KGRE-Präsidentin berichtete sie über dessen Tätigkeit: "Der Kongress ist eine Plattform, wo Regional- und Lokalpolitikerinnen und -politiker Best-Practice-Beispiele und konkrete Empfehlungen erhalten, aber auch den Raum für Diskussions- und Austauschmöglichkeit finden. Um die Rolle der Regionen in Europa weiter zu stärken, muss eine stärkere Zusammenarbeit zwischen dem Ausschuss der Regionen und dem Kongress der Gemeinden und Regionen unser Ziel sein", so Mosler-Törnström abschließend. 170614_61 (sm)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.