ÖSV hält Länderkonferenz im Ski-WM-Ort Saalbach ab

Stöckl und Berthold bei Festakt mit Sportlerehrung: Saalbachs Bewerbung für 2023 auf hohem Niveau

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.06.2017
 

(LK) Salzburg ist heuer Gastgeber der zweitägigen Länderkonferenz des Österreichischen Skiverbands. Das Treffen der österreichischen Skifamilie findet im WM-Ort Saalbach statt, der sich kürzlich um die Austragung der alpinen Skiweltmeisterschaften beworben hat. "Salzburg ist immer wieder bewährter und beliebter Austragungsort sportlicher Großveranstaltungen und beweist Jahr für Jahr, dass es den sportlichen und organisatorischen Ansprüchen gewachsen ist. Saalbach-Hinterglemm war 1991 erfolgreicher Austragungsort der Alpinen Ski-WM und wird dies hoffentlich auch im Jahr 2023 wieder sein. Ich bedanke mich beim Österreichischen Skiverband, dass er mit Saalbach-Hinterglemm in das Rennen um die Austragung der Ski-WM 2023 geht. Ich bin mir sicher, dass es eine Bewerbung auf sehr hohem Niveau wird", erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer heute, Freitag, 23. Juni, bei der ÖSV-Sportlerehrung im Sportzentrum Saalbach-Hinterglemm.

Stöckl bedankte sich beim Präsidenten des Salzburger Landesskiverbandes Bartl Gensbichler und seinem gesamten Team für die hervorragende Arbeit, durch die Salzburg zum Wintersportland Nummer 1 geworden ist. "All jenen ÖSV-Sportlerinnen und Sportlern, die heute Abend für ihre großartigen Leistungen im vergangenen Winter geehrt werden, gratuliere ich nochmals zu ihren Erfolgen und wünsche schon jetzt alles Gute für die nächste Saison", so Stöckl.

Sportreferentin Landesrätin Martina Berthold betonte bei der 82. Länderkonferenz des ÖSV die wichtige Bedeutung der Nachwuchsarbeit: "Ich gratuliere allen Sportlerinnen, Sportlern und allem im Skisport Aktiven zu den hervorragenden Leistungen in der vergangenen Saison. Die Begeisterung für den Skisport und gesunde Bewegung soll schon ab der Kindheit aufgebaut werden. Auch der Grundstein für spätere Karrieren im Profi- und Leistungssport wird in jungen Jahren gelegt. Die Förderung des Kinder- und Jugendsports ist mir daher ein Herzensanliegen und ich würde mich freuen, einige unserer Nachwuchssportlerinnen und -sportler bei der Heim-WM 2023 anfeuern zu dürfen."

Nach dem heutigen Festakt für die erfolgreichen Skisportler des Winters 2016/17 folgt morgen, Samstag, 24. Juni, eine Arbeitstagung des ÖSV und seiner Landesorganisationen. 170623_60 (sm/kg)

Weitere Informationen: Harald Haidenberger, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, E-Mail: harald.haidenberger@salzburg.gv.at; Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.