Leichtathletik-Staatsmeisterschaften in Rif

Berthold: Letzter Leistungstest vor den Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London

Salzburger Landeskorrespondenz, 30.06.2017
 

(LK) Die Leichtathletik-Staatsmeisterschaften für Menschen mit Behinderungen gehen morgen, Samstag, 1. Juli, im Universitäts- und Landessportzentrum (ULSZ) Rif über die Bühne. Dort treffen zwei Tage lang 110 Athletinnen und Athleten in Bewerben wie Speerwerfen, Weitsprung, Kugelstoßen, Diskuswerfen, Staffellauf und Sprint aufeinander.

Letzte Generalprobe vor London

Mit dabei sind Salzburgs Top-Sportlerin Natalija Eder (Blinden-und Sehbehindertensportverein BSSV Salzburg) sowie die Top-Sportler Thomas Geierspichler (Salzburger Rollstuhltennisverein) und Günther Matzinger (VCA Salzburg). Die drei gehen von 14. bis 23. Juli bei den Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London an den Start.

"Die Staatsmeisterschaften sind für viele ein letzter Leistungstest für die anstehenden Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London und für die Junioren-Para-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Nottwil in der Schweiz. Die vielen Teilnahmen an den Staatsmeisterschaften unterstreichen die große Bedeutung der Leichtathletik für den Behindertensport. Besonders positiv ist, dass Salzburg in London stark vertreten sein wird", betonte heute, Freitag, 30. Juni, Sportlandesrätin Martina Berthold im Vorfeld der Veranstaltung.

Die Leichtathletik-Staatsmeisterschaften in Rif werden gemeinsam vom Österreichischen Behindertensportverband und dem Salzburger Behindertensportverband organisiert. Die Bewerbe sind aufgeteilt in die Bereiche Blinden-, Mentalbehinderten- und Cerebralparetikersport sowie Amputiertensport, Rollstuhl- und Cerebralparetiker-Rollstuhl-Sport.

Der Österreichische Behindertensportverband bietet mit seiner Vereins- und Verbandsstruktur eine vielfältige Sportheimat. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderungen für den professionellen Sport zu begeistern und die Teilnahme an Wettbewerben auf höchstem nationalem wie internationalem Niveau zu ermöglichen. 170701_30 (jus/grs)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.