Straßenmeistereien im Dauereinsatz

Mayr: Arbeiten im Pinzgau, Pongau und Lungau / Große Schäden an der Katschberg Straße

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.08.2017
 

(LK) Die Folgen der Unwetter vom vergangenen Wochenende haben vor allem auch die Mitarbeiter der Straßenmeistereien des Landes auf Trab gehalten.

"Vor allem im Pongau und Lungau waren alle zur Verfügung stehenden Kräfte eingesetzt, um Absperrungen zu errichten, vermurte Straßen wieder frei zu machen, Geröll zu beseitigen und Schotterfänge zu reinigen. Insgesamt waren in diesen beiden Bezirken gestern und heute 35 Mitarbeiter der Straßenmeistereien mit 15 Lkw, drei Baggern, zwei Radladern und einem Ladekran im Einsatz", so heute, Montag, 7. August, Verkehrs- und Infrastrukturlandesrat Hans Mayr, der sich bei den Mitarbeitern der Landesstraßenverwaltungen, den freiwilligen Helfern und besonders auch bei den Feuerwehren bedankte. "Ihnen allen ist es zu verdanken, dass die Hauptverkehrswege in Salzburg so rasch wieder zu befahren sind."

"Eine erste Bestandsaufnahme heute hat ergeben, dass vor allem die B99 Katschberg Straße streckenweise stark beschädigt ist und massive Sanierungsmaßnehmen erforderlich sein werden. Das restliche Straßennetz weist aus heutiger Sicht nur geringere Schäden auf", so Landesrat Mayr.

Die größten Schäden gab es im Pongau, wo die L109 Großarler Straße bereits seit heute Früh wieder einspurig befahrbar ist. Aufräumungsarbeiten waren auch in Dorfgastein an der B167 Gasteiner Straße notwendig. Die Nordrampe der B99 Katschberg Straße zwischen Untertauern und Obertauern ist immer noch gesperrt. In der Nähe der Gnadenalm wurde die Fahrbahn derart unterspült, dass ein Fahrstreifen gesperrt werden muss. Die Straßenmeisterei wird Betonleitwände aufstellen und die Straße um 18.00 Uhr zweispurig freigeben.

Sobald die Bestandsaufnahme des Straßenzustands aller betroffenen Straßen abgeschlossen ist, werden die Planungen zur Sanierung der Straßen und nachfolgend die Sanierungsmaßnahmen starten.

Auch bei der Straßenmeisterei Lungau lag der Einsatzschwerpunkt auf der B99 Katschberg Straße, die beim samstägigen Gewitter stark in Mitleidenschaft gezogen worden war. Auf der Südrampe sind seit Samstag rund 2.000 Kubikmeter Material weggeräumt worden. Die Straße konnte zwischen Tweng und Obertauern heute früh wieder freigegeben werden. Die Nordrampe zwischen Untertauern und Obertauern wird heute um 18.00 Uhr wieder freigegeben.

Im restlichen Lungau (B96 Murtal Straße, L231 Göriacher Straße und L262 Prebersee Straße) gab es nur kleinräumigere Vermurungen, die bereits beseitigt sind. Auf der L262 Prebersee Straße gab es Probleme mit umgestürzten Bäumen, auch diese wurden schon entfernt.

Im Pinzgau waren die Bediensteten der Straßenmeisterei vor allem damit beschäftigt, die vollgefüllten Schotterfänge zu räumen. 170807_22 (rb/kg)

Weitere Informationen: Thomas Aichhorn, Büro Landesrat Hans Mayr, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: thomas.aichhorn@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.