Workshop zu EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation

ITG-Innovationsservice für Salzburg lädt kleine und mittelgroße Unternehmen am 14. September zum Förderbrunch ein

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.08.2017
 

(LK) Das KMU-Instrument des EU-Förderprogramms für Forschung und Innovation "Horizont 2020" bietet kleinen und mittelgroßen Betrieben interessante EU-Förderchancen an. Das ITG-Innovationsservice für Salzburg bietet dazu am 14. September einen Förderbrunch an, meldet das Salzburger EU-Verbindungsbüro Brüssel heute, Dienstag, 8. August.

Mit dem KMU-Instrument gibt es seit 2014 auf europäischer Ebene ein Förderungsinstrument, das auf die Bedürfnisse hochinnovativer kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet ist. Gefördert wird die Marktüberleitung von bereits entwickelten Prototypen. Dabei werden eine bahnbrechende Innovation und hohes Wachstumspotenzial vorausgesetzt. Mittlerweile gibt es einige österreichische Unternehmen, die in dieser Förderschiene erfolgreich waren.

Bei der praxisnahen Informationsveranstaltung wird ein Überblick zu den Spielregeln und Zielgruppen dieses EU-Förderinstruments gegeben. Ein erfolgreiches Unternehmen wird von seinen Erfahrungen mit dem Instrument berichten. Die Sicht eines Evaluators rundet den Förderbrunch ab.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung bis 7. September wird erbeten. 170808_60 (sm/grs)

Weitere Informationen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.