Countdown für Jugend zum Sport 2017 läuft

Berthold: Am 21. August startet wieder die größte Jugendsportaktion des Landes im ULSZ Rif

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.08.2017
 

(LK) Viel Spaß mit vielen unterschiedlichen Sportarten bietet heuer wieder die Ferienaktion des Landessportbüros "Jugend zum Sport". Von 21. bis 25. August und von 28. August bis 1. September können im Universitäts- und Landessportzentrum (ULSZ) Rif in Hallein insgesamt 25 unterschiedliche Sportarten ausprobiert werden, darunter auch Sportarten wie Badminton und Wasserball oder populäre Klassiker wie Fußball.

"Erfahrene Trainerinnen und Trainer garantieren bei Jugend zum Sport ein hohes Niveau bei der Betreuung. Und die Begeisterung im Sommer wird sicher bei einigen Kindern das ganze Jahr anhalten", so Sportlandesrätin Martina Berthold heute, Freitag, 11. August.

130.000 Kinder und Jugendliche

Insgesamt 130.000 sportbegeisterte Kinder und Jugendliche konnten seit dem Start vor 31 Jahren bei der Sommersportaktion begrüßt werden. Die beliebtesten Sportarten waren im vergangenen Jahr Fußball mit 430 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, gefolgt von Tischtennis (410), Rhönradturnen (410), Trampolinspringen (400) und Sportschießen (360). Besonderes Augenmerk wird auf die spezielle Ausgewogenheit des Angebots für Mädchen und Burschen gelegt.

Bei der Zusammensetzung des Programms werden die Wünsche der Kinder groß geschrieben und auf neue Trends geachtet. So wurden mit Capoeira, Ultimate Frisbee, Squash, Orientierungslauf, Faustball oder Taekwondo immer wieder neue Trendsportarten in das Programm aufgenommen.

Kinder ab sechs bis 14 Jahren können teilnehmen

Jugend zum Sport findet in den beiden Ferienwochen jeweils von Montag bis Freitag täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr bei jedem Wetter statt. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist jeweils um 8.45 Uhr im großen Zelt beim Haupteingang des ULSZ Rif. Die Tagespauschale für die Teilnahme beträgt fünf Euro. Die günstigere Punktekarte berechtigt zu fünf Teilnahmen, ist übertragbar und für 20 Euro erhältlich. Sozialeinrichtungen für Kinder und Jugendliche wie Pro Juventute, SOS Kinderdorf und andere erhalten Freikarten für diese Veranstaltung.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Landes. Für Rückfragen stehen im Landessportbüro Karl Weilguny unter der Telefonnummer +43 662 8042-2518 und Sonja Berger unter der Telefonnummer +43 662 8042-2593 zur Verfügung. 170811_30 (jus/grs)

Weitere Informationen: Philipp Penetzdorfer, Büro Landesrätin Martina Berthold, Tel.: +43 662 8042-4888, E-Mail: philipp.penetzdorfer@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.