Neuer Turnsaal und neue Lehrküchen für LFS Bruck

Schwaiger und Mayr bei Spatenstich / 4,6 Millionen Euro-Projekt in Holzbauweise

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.09.2017
 

(LK) Die Modernisierung der Landwirtschaftlichen Schulen in Salzburg wird weiter vorangetrieben. Das stetig steigende Interesse an der Landwirtschaftlichen Fachschule Bruck sowie der neue Lehrplan an den Landwirtschaftsschulen machen es notwendig, den Schulstandort zu sanieren und auszubauen. Heute, Freitag, 22. September, erfolgte der Spatenstich für die neuen Lehrküchen sowie für den neuen Turnsaal durch Agrarreferent Landesrat Josef Schwaiger und Baureferent Landesrat Hans Mayr.

"Hier in Bruck an der Großglocknerstraße setzen wir einen weiteren Schritt zur Sicherung der hohen Qualität in den Salzburger Landwirtschaftsschulen. In den nächsten Jahren werden hier rund sechs Millionen Euro in neue Lehrküchen, einen Turnsaal, die Erweiterung des Schülerheimes, Klassen und Gruppenräume sowie eine Sanierung aller Unterrichts- und Wohnbereiche investiert. Alle Baumaßnahmen werden behindertengerecht ausgeführt. Der heimische Baustoff Holz steht in Bruck, wie auch in allen anderen Landwirtschaftsschulen, im Vordergrund. Im ersten Bauabschnitt, werden jetzt der neue Turnsaal sowie die neuen Lehrküchen errichtet. Dafür investieren wir rund 4,6 Millionen Euro", betonte Schwaiger.

"Die Landwirtschaftliche Fachschule in Bruck beweist, wie wichtig eine fundierte, breit gefächerte Ausbildung für die künftigen Absolventen ist. Sie ist Basis für die soziale und fachliche Kompetenz und Zentrum für die landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung in der Region. Dazu gehört auch die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für die Schüler durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und die Erweiterung der bestehenden Räumlichkeiten. Für das Projektmanagement ist die Landesbaudirektion zuständig. Besonders erfreulich ist, dass der nachhaltige Werkstoff Holz in der Errichtung der Lehrküchen in Massivbauweise einen hohen Stellenwert erhält", so Baureferent Landesrat Hans Mayr.

Bei einem Architektenwettbewerb wurde das Architekturbüro Thalmeier und Schöndorfer als Sieger auserkoren und mit der Planung beauftragt. Das Projekt besticht durch seine sehr gute Einordnung in den Ort und die sehr schöne Anbindung an den Bestand. Die zwei Lehrküchen werden als massiver Holzbau errichtet und umfassen auch einen Speiseraum für eine Klasse sowie eine Direktvermarktungsküche. Eine Küche wird auch für nicht-schulische Aktivitäten zur Verfügung gestellt.

Der Abbruch wurde zu Ferienbeginn 2017 begonnen, der Rohbau des Turnsaales soll im Herbst fertiggestellt werden, im Jahr 2018 soll bis November die Fertigstellung aller Räumlichkeiten erfolgen.

"Die Salzburger Landwirtschaftsschulen sind ein klares Bekenntnis zum ländlichen Raum und vor allem auch zu einer hochwertigen Ausbildung, die Jugendlichen beste Karrieremöglichkeiten bietet. Damit das so bleibt, sind Investitionen in die Zukunft wie hier in Bruck sinnvoll und notwendig", so Schwaiger.

Im Schuljahr 2017/18 besuchen mehr als 367 Schülerinnen und Schüler die LFS Bruck. Die Schule wird in den Fachrichtungen Betriebs- und Haushaltsmanagement und Landwirtschaft geführt. 170922_20 (rb/kg)

Weitere Informationen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at und Thomas Aichhorn, Büro Landesrat Hans Mayr, Tel.: +43 662 8042-3341, E-Mail: thomas.aichhorn@salzburg.gv.at.

Das Land Salzburg auf Facebook und Twitter.